Die Jugend ersatzgeschwächt mit Licht und Schatten

Am vergangenen Wochenende waren wieder sämtliche MTV Jugendmannschaften im Einsatz. Die Knaben A 2 und 3 machten den Start am frühen Samstagmorgen im Taunusgymnasium. Die Knaben A 2 bestätigten Ihre guten Leistungen in der Vorbereitung und bei den ersten Spielen. Das Team um Coach Pickert, welches komplett aus den jüngeren Knaben B bestand, konnte alle vier Spiele gewinnen. Zum Auftakt gegen die A3 gab es einen 5:0 Erfolg. Im zweiten Spiel gegen SSG Bensheim musste man zweimal einen Rückstand hinnehmen, aber Finn Beecken konnte in der Schlussekunde den 3:2 Sieg perfekt machen. Im dritten Spiel gegen TEC Darmstadt wurde mit 5:3 gewonnen. Das vierte Spiel gegen Wiesbaden 3 konnte man mit 5:1 für sich entscheiden. „Top, dass wir heute so eine Klasse Leistung gezeigt haben, aber schade, dass wir letzte Woche in der Meisterschaftsrunde der B Knaben so viele Chancen haben liegen lassen, die wir heute komplett genutzt haben“ merkte der Trainer an. Das Team hat durch diese Siege im Pokal die Tabellenführung übernommen. Bei der dritten Mannschaft lief es nicht nach Plan, nachdem das Team kurzfristig noch 2 Absagen erhalten hat, musste das Team ohne Auswechselspieler antreten und deutliche Niederlagen einstecken.Die Knaben A 1 haben beim zweiten Spieltag erneut Licht und Schatten gezeigt. Die Mannschaft musste auf Ferdinand Muth verzichten, welches man deutlich merkte. Im ersten Match gegen Wiesbaden war man die bessere Mannschaft verlor allerdings mit 1:3. Im zweiten Spiel gegen den Rüsselsheimer RK konnte man in der ersten Halbzeit gut mithalten, lag allerdings trotzdem mit 0:2 zurück. Im zweiten Abschnitt lief nichts mehr beim MTV und die Mannschaft verlor mit 1:9. Im dritten Spiel gegen Wiesbaden 2, die komplett aus B Knaben bestand siegte man locker mit 7:1.

Die Mädchen A des MTV Kronberg bleiben in der Meisterschaft weiterhin ohne Punktgewinn. Am zweiten Spieltag ging es gegen den amtierenden Deutschen Vizemeister Rüsselsheimer RK und die Eintracht aus Frankfurt. Im ersten Spiel verloren die Mädels deutlich mit 0:11. Im zweiten Spiel lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch welches die Eintracht mit 2:0 für sich entscheiden konnte. Die weibliche Jugend A verpasst knapp die Endrunde. Die Mannschaft musste ersatzgeschwächt zum Turnier nach Frankfurt reisen und konnte dort gegen SAFO ein 2:2 erzielen im zweiten Spiel verlor man gegen den Limburger HC deutlich mit 2:7. Im dritten Spiel gegen TEC Darmstadt konnte man mit 5:2 gewinnen. Dadurch reichte es leider nicht zu Platz zwei sondern man musste sich mit dem undankbaren dritten Platz in der Vorrunde zufrieden geben.