Erste knappe Saisonniederlage der Hockeyherren

Mit einem Unentschieden gegen Offenbach und einem knappen Auswärtssieg gegen SAFO Frankfurt vom vergangenen Wochenende zeigte die Formkurve der Kronberger nach oben. Mit diesem ersten Sieg im Rücken und viele Ausfällen im Gepäck machte sich die Herrenmannschaft am Samstagnachmittag auf zur Eintracht nach Frankfurt. Gespickt mit vielen jungen Talenten und dem ewigen, überragenden Holländer rechnete man auch hier mit Chancen auf Punkte.

Hochmotiviert musste man in der ersten Halbzeit jedoch recht schnell erkennen, dass dieses Unterfangen recht schwer wird. Die tief stehende Eintracht lauerte nur auf Fehler und Nachlässigkeiten im Kronberger Spielaufbau um ihrerseits schnell und jedes mal gefährlich zu Kontern. So stand es binnen der ersten 20 Minuten 2:0, die Eintracht stand bereit einen fälligen 7 Meter einzunetzen und die Kronberger träumten weiter davon irgendwie den Ball gefährlich vor das gegnerische Tor zu bringen. Den 7 Meter hielt der gut aufgelegte Kronberger Torhüter Jens Cubasch, dieses Ereignis legte wohl einen Schalter bei den sich in ihr Schicksal ergebenden Kronbergern um. Fortan spielte man konzentrierter, mit mehr Einsatz und kam auch zu Chancen. Belohnt wurde dies mit der ersten Strafecke für Kronberg, welche Frederic Förster zum 2: 1 Halbzeitstand verwandelte.

In der 2ten Hälfte bot sich aber wieder das selbe Spiel wie anfangs der ersten Halbzeit. Die Kronberger spielten stets bemüht, aber zu oft zu ungenau und fast völlig ungefährlich. Die Eintracht hingegen spielte einfach, schnell und effektiv. Nur dem mittlerweile warm gelaufenen Goalie und der Abschlussschwäche der Gegner war es zu verdanken, dass der Rückstand Mitte der Halbzeit nicht höher ausfiel. Doch wie aus dem nichts heraus kamen die Kronberger nach einer Flanke in den Kreis durch ein Eigentor zum Ausgleich. Nun wollte man alles und setzte die konditionell abbauende Eintracht unter Druck. Prompt folgt die Strafe der Überheblichkeit, nach einem fatalen Ballverlust beim Spielaufbau vollendete die Eintracht einen Konter zur 3:2 Führung. Danach halfen auch die sich anschließend vermehrenden Chancen auf Kronberger Seite nichts mehr und die Mannschaft kassierte ihre erste verdiente Niederlage.

Nächstes Spiel: Sonntag 16.09, 15.00Uhr MTV Kronberg – WTHC Wiesbaden