Feindbild Pfosten

Im Topspiel der ersten Verbandsliga verliert der MTV Kronberg gegen den Tabellenführer SAFO Frankfurt deutlich mit 4:8. In einem umkämpfen Spiel konnten die Gäste aus Frankfurt ihre Chancen besser nutzen und siegten verdient.

 

Das Spiel begann furios. Es sind noch keine 20 Sekunden gespielt, da bekommt Sönke Nissen den Ball frei im gegnerischen Strafraum zugespielt. Er umläuft den Torhüter und schießt aufs Tor. Er trifft aber nur den Pfosten und der Ball prallt zurück ins Spielfeld. Maxi Burck eilt heran und kann erneut auf das freie Tor schießen. Wieder Pfosten, von wo der Ball dann ins Aus rollt. Es sollte nicht die einzige vergebene Großchance der Heimmannschaft sein an diesem Abend.

Bis zur Halbzeit erspielten sich die Kronberger eine sehr gute Chancen, aber versagten vor dem Tor. Ganz im Gegensatz zu den Gästen von SAFO. Sie erspielten sich zwar etwas weniger Chancen, nutzten diese aber eiskalt aus. Fast jedes Tor viel durch geschickt herausgespielte Überzahl im Kronberger Schusskreis. Zur Halbzeit stand ein für die Kronberger deprimierendes 0:5 auf der Anzeigentafel.

In Halbzeit 2 bot sich am Anfang dasselbe Bild wie zuvor. Kronberg erspielt sich einige Chancen, doch der Pfosten und die Frankfurter Abwehr verhindern einen Treffer. Auf der anderen Seite können die Gäste frei im Schusskreis kombinieren und leichte Tore schießen.

Doch Kronberg gibt sich nicht auf und hält weiter dagegen. Mitte der 2. Halbzeit dann die Erlösung. Auch wenn das Spiel nicht mehr zu drehen ist, will sich Kronberg nicht kampflos ergeben. Das Spiel wird hitziger und es kommt zu unschönen Szenen. Eine klare Tätlichkeit eines Spielers von SAFO wird (leider zum wiederholten Male) nicht geahndet. So schaukelt sich das Spiel hoch und es wird mehr ein Kampf als ein Spiel.

Am Ende gewinnt SAFO Frankfurt verdient mit 4:8 und steht somit frühzeitig als Aufsteiger in die Oberliga fest. Für Kronberg erzielten Maxi Burck, 2x Moritz Meier und Sönke Nissen die Tore.

Das nächste Spiel des MTV Kronberg findet am Sonntag, den 22.2.2015, um 10:30 Uhr in der Halle des Taunusgymnasiums in Königstein statt. Gegner ist der HC Kassel. Es gilt den 2. Tabellenplatz zu festigen. Über zahlreihe Zuschauer würde sich die Mannschaft freuen.