Gemischter Start der Jugendmannschaften des MTV

Am vergangenen Wochenende starteten auch die Jugendmannschaften in den Spielbetrieb. Der MTV Kronberg stellt in der Feldsaison hinter SC Frankfurt 80 und dem Wiesbadener THC mit 23 Teams die drittmeisten Mannschaften im Hessischen Jugendbereich.

Den Auftakt am Samstag machten die Knaben A 2, die zum Spiel nach Darmstadt reisten. Die Truppe von Pascal Pickert, Felix von der Heidt und Max Günther dominierte das Spiel, versäumte es allerdings im ersten Durchgang einen Treffer zu erzielen. Nach dem Seitenwechsel war dem MTV das Glück holt und Robert Fritsche erzielte in der 41. Minuten das 1:0. Leo von der Heidt legte fünf Minuten später nach. Sechs Minuten vor dem Ende war es wieder von der Heidt der die Vorentscheidung herbeiführte. Drei Minuten vor dem Abpfiff gelang Darmstadt noch der Anschlusstreffer. „Wir waren die bessere Mannschaft und hätten heute höher gewinnen müssen“, sagte Coach Günther. Am kommenden Samstag geht es um 17 Uhr gegen Offenbach. Ebenfalls mit einem Sieg in die Saison gestartet sind die Mädchen A. Das Team um Trainertrio Pascal Pickert, Charlotte Muth und Elena von dem Bongart siegte überraschend deutlich bei SAFO Frankfurt II mit 6:1. Lara Schupp erzielte bereits in der fünften Minuten durch eine Eckenkombination das 1:0. Der MTV rannte weiter an, allerdings blieb das zweite Tor den Kronbergerinnen verwehrt. Nach der Pause das gleiche Bild. Der MTV blieb die drückende und dominierende Mannschaft. Renée Schmitt erzielte fünf Minuten nach dem Seitenwechsel das 2:0. Magdalena Schönherr konnte innerhalb von 70 Sekunden durch zwei Treffer auf 4:0 erhöhen. Renée Schmitt konnte in den Minuten 42 und 53 bis auf 6:0 erhöhen. Die einzige Torchance von Safo durch einen Konter nutzen diese zum Ehrentreffer. „Die Mädels haben den Matchplan perfekt umgesetzt, aber an den Ecken und der Chancenverwertung müssen wir unbedingt arbeiten, denn so ein Spiel musst du heute 15:0 gewinnen“, bemerkte Pickert. Am kommenden Samstag geht es zur zweiten Mannschaft des SC Frankfurt 1880.

Am Sonntag ging es für die Jugend bereits um 9.00 Uhr mit den Mädchen B in der Meisterschaft gegen den Hanauer THC weiter. Kronberg begann gut und Antonia Kuhr erzielte nach fünf Minuten das 1:0. Julia Schupp sorgte nach zehn Minuten für das 2:0 Mannschaftsführerin Luise Schlegel sorgte mit einem Hattrick vor der Pause für die 5:0 Pausenführung. Direkt nach dem Seitenwechsel gelang Schupp ihr zweites Tor. Hanau erspielte sich eine Konterchance und verkürzte fünf Minuten vor Schluss auf 1:6. Antonia Kuhr markierte den 7:1 Schlusspunkt. Im Anschluss spielte die zweite B Mädchen Mannschaft, allerdings traten diese ohne Wechselspieler gegen SC Frankfurt 1880 an und musste am Ende eine deutliche 0:11 Niederlage hinnehmen. Am Nachmittag ging es dann für die Knaben B weiter. Das Team ist mit großen Erwartungen in die Meisterschaftssaison gegangen, doch leider fielen kurzfristig drei Spieler aus, sodass man ohne Wechselspieler zum schweren Spiel nach Wiesbaden reisen musste. Kronberg begann mit viel Druck und erkämpfte sich Chance um Chance, störte den WTHC direkt nach dem ersten Pass und ließ somit den Wiesbadenern keinerlei Chance überhaupt über die Mittellinie zu kommen. Finn Beecken nutze in der elften Minuten durch einen 7.-Meter in den Winkel die achte Großchance endlich zum 1:0. Nach dem Treffer immer wieder der MTV, doch das Tor schien nun wieder vernagelt. Der erste Konter der Wiesbadener kurz vor der Pause brachte den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel machte Kronberg weiter Druck, doch bereits nach fünf Minuten ließ die Luft nach und Wiesbaden fand die Lücken und zog mit 4:1 davon. Coach Pickert nahm nun eine Auszeit und schwörte sein Team noch einmal ein, und entschied sich zum Fullpress, dies zeigte auch sofort Wirkung und Finn Beecken verkürzte, Wiesbaden zog sich zurück und Kronberg rannte das Tor der Wiesbadener an, doch immer wieder Konter für Wiesbaden die am Ende mit 10:2 gewinnen konnte. „Das ist ein tiefer Rückschlag, mit der Leistung meines Teams bin ich sehr zufrieden, doch wir haben gesehen, vorm Tor müssen wir einfach clever werden, da waren der WTHC Trainer und ich uns einig, das eigentlich wir hätten das Ding in der ersten Halbzeit klar machen müssen.“ Die männliche Jugend B spielte dann gegen die Spielgemeinschaft Höchst/Vorwärts. Die Kronberger gewannen glanzlos mit 2:0 durch die Treffer von Valentin Magotsch und Finn Tharandt. Im letzten Spiel des Tages traf die weibliche Jugend B traf auf den VfL Bad Nauheim und verlor mit 0:1.

Hier nochmal die Ergebnisse im Überblick:

Knaben A 2: 3:1 Sieg in Darmstadt
Mädchen A 1: 6:1 Sieg in SAFO
Mädchen B 1: 7:1 Sieg gegen. Hanau
Männliche Jugend B: 2:0 Sieg gegen Höchst
Knaben B: 2:10 in Wiesbaden
Mädchen B 2: 0:11 gegen Frankfurt 80
weibliche Jugend B : 0:1 gegen Bad Nauheim