Hockey Knaben und Mädchen A erfolgreich in Wiesbaden

Die Knaben A des MTV Kronberg bleiben weiterhin auf Kurs. Das Team von Coach Paco Pickert und Leopold von Schorlemer siegte am vergangenen Wochenende gegen den Wiesbadener THC mit 6:2 und bleibt weiterhin Tabellenführer in der Vorrunde um die Hessische Meisterschaft.

Die Mannschaft begann gewohnt offensiv und erkämpfte sich gute Torchancen. Lenny Uhrig setzte sich auf der rechten Seite durch und spielte den Ball perfekt in den Lauf von Balthasar von Peter; dieser setzte sich gegen zwei Wiesbadener durch und legte für Marlon Deutscher vor, der zum 1:0 traf. Kronberg spielte konstant besser, konnte die Dominanz aber zunächst nicht in weitere Treffer umsetzen. Wiesbaden setzte den ersten Konter und konnte ausgleichen, allerdings traf im direkten Gegenzug Valentin Magotsch zum 2:1. „Jungs, wir machen ein gutes Spiel, müssen uns jetzt aber schnell mit weiteren Toren belohnen“, stimmte Coach Paco in der Pause seine Jungs für die zweite Hälfte ein. Nach dem Seitenwechsel erspielte sich der MTV weitere Chancen. Leo von der Heidt setzte die Traineranweisung prompt um und erzielte das 3:1. Valentin Magotsch traf mit einem Doppelpack zum 5:1, ehe Balthasar von Peter das 6:1 erzielte. Nun nahmen die Kronberger etwas den Druck heraus und Wiesbaden verkürzte auf 2:6. Pickert nahm daraufhin eine Auszeit und Kronberg stürmte wieder auf das WTHC-Tor, doch selbst Chancen im 4 vs. 1 wurden leichtfertig vergeben. Es blieb somit beim 6:2 Erfolg. „Ich bin mit der spielerischen Leistung meines Teams sehr zufrieden, alle haben eine gute Leistung gezeigt, allerdings war Valentin heute überragender Mann auf dem Platz. Einen Vorwurf kann ich meinem Team machen, und das ist, wie auch in den vergangenen Spielen, die Chancenverwertung; hier haben wir wirklich noch etwas zu tun“.
In der Tabelle stehen die Kronberger Jungs nach drei Spielen mit sieben Punkten weiterhin an der Tabellenspitze. Der Traum vom Halbfinale geht also weiter, aber der Coach will mehr. „Wir können, wenn wir alle an unser Maximum gehen, in Hessen jede Mannschaft schlagen. Das muss unser Ziel sein, wir wollen am letzten Spieltag gegen 1880 Frankfurt gewinnen und als Gruppenerster ins Halbfinale einziehen“.
Für den MTV spielten: Melchior Kühne, Lenny Uhrig, Jens Schulz, Philipp Stock, Georg von Grolman, Finn Beecken (C), Balthasar von Peter (1), Valentin Magotsch (3), Leo von der Heidt (1), Marlon Deutscher (1), Ferdinand von Schorlemer, Clemens Eichhorn, Kaspar Wagner, Luis Kogon, Hidde de Jong, Igor Ruland.

 

Im Anschluss spielten die Kronberger A-Mädchen beim WTHC. Die bisherigen Spiele gegen Eintracht Frankfurt und SC Frankfurt 1880 wurden mit 1:3 bzw. 0:15 verloren. „Wenn wir ins Halbfinale wollen, müssen wir alles gewinnen, was jetzt kommt“ gab Coach Pickert die Marschrichtung vor.
Der Anfang wurde gemacht, denn die MTV Mädels siegen mit 2:0. Johanna Baier brachte den MTV nach 15 Minuten mit 1:0 in Front. Alexandra Kuhlmann setze zwei Minuten später einen drauf und erzielte das 2:0. In der zweiten Halbzeit machte Kronberg weiterhin viel Druck, allerdings ohne Torerfolg. „Wir sind mit dem Spiel heute sehr zufrieden, meine Mädels haben alles umgesetzt was ich gefordert habe – Kompliment ans Team.“

Für den MTV spielten: Charlotte Wamsteker (TW), Johanna Baier (1), Atti Gänsch, Charly Appenzeller, Annika Märzhäuser, Lara Schupp, Toni Kuhr, Vici Glade, Alex Kuhlmann(1) ,Carli Behncke, Leni Jürgens, Lea Stegmann, Paula Wirth und Sonja Blum.