MTV Knaben B1 erringen den 3. Platz in der Hessenmeisterschaft

Nach der erfolgreichen Zwischenrunde ging es am 17. Februar für die Knaben B1 des MTV Kronberg in die Endrunde um die Hessenmeisterschaft nach Rüsselsheim. Dank des dritten Platz in der Zwischenrunde, traten die Jungen vom MTV im Halbfinale gegen den zweitplatzierten SC Frankfurt 1880 an.

Lautstark unterstützt von ihren Fans, ging die Mannschaft von der ersten Minute an hellwach ins Spiel, konnte aber die 0:1 Führung der Frankfurter nicht verhindert. Die erste Halbzeit verlief weitgehend ausgeglichen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit spielte der MTV mit mehr Druck in Richtung Frankfurter Tor. Trotz aller Entschlossenheit gelang der Ausgleich nicht und die Frankfurter erzielten schließlich kurz vor Spielende das entscheidende 0:2.

Für die Spieler des MTV bedeutete das, um den 3. Platz gegen den 1. Hanauer THC zu spielen. Die Enttäuschung über das verlorenen Halbfinale war schnell verarbeitet und den Jungen vom MTV war von Beginn an anzumerken, daß sie das Spiel gewinnen wollten. Besonders in der zweiten Halbzeit zeigte der MTV mehr Biss, der zu zwei großen Torchancen kurz vor Spielende führte. Dennoch blieb es nach Ende der zwanzigminütigen Spielzeit beim 0:0, so daß das Spiel im Penaltyschießen entschieden werden mußte. Hier bewiesen die Kronberger die stärkeren Nerven und konnten das spannende Spiel schließlich mit 2:1 für sich entscheiden.

Mit dem 3. Platz in der Hessenmeisterschaft beenden die Knaben B1 des MTV Kornberg eine sehr erfolgreiche Hallenrunde, in der sich die kontinuierliche Aufbauarbeit Ihres Trainers Roger Müller und ihres Athletik-Coachs Thomas Zampach beeindruckend widerspiegelt.

Es spielten: Max Fischlein, Ludwig Flesch, Anton Jüngermann, Max Laufs, Johann Liermann, Jacob Liermann, Maximilian Madeja, Jakob Manakos, Bennet Nobereit, Yorick Ruland, Kasimir Scheiff, Vincent Vogelsang. Leider erkrankt war Gordon Deutscher.