MTV Kronberg bezwingt Auswärtsfluch in Kassel

Die Hockeyherren gewinnen ihr erstes Rückrundenspiel in 2014 verdient mit 7:3 in Kassel und halten somit weiterhin alle Karten im Kampf um den einzigen Aufstiegsplatz in die Oberliga Hessen selbst in der Hand.

Angereist als Tabellendritter, mit 3 Punkten Rückstand auf den HC Kassel an der Tabellenspitze, mussten die Kronberger trotz der seit 10 Jahren anhaltenden Sieglosigkeit unbedingt punkten. Das drohende Szenario bei einer Niederlage ins bedeutungslose Mittelfeld der Liga abzurutschen schien jedoch die Truppe des MTV von Anfang an zu beflügeln. So wurde, vom MTV ehr ungewohnt, gleich von Beginn an druckvoll, sowie konzentriert gespielt und man ging verdient durch Christian Hunger mit 1:0 in Führung (5. Minute). Kurz darauf erhöhte Maxi Burck mit einem Flachschuss aus halbrechter Schusskreisposition auf 2:0 (7. Minute), bevor dann Eckenschütze Kai Sprandel eine fällige Strafecke zum 3:0 clever verwandelte (11. Minute). Rückkehrer Julius Cropp schloss eine gelungene Kombination über die rechte Seite ab und erzielte mit seinem Premierentor das 4:0 für Kronberg. In Folge verlor der MTV die Spannung, das Spiel wurde hektischer, Kassel begann sich zu orientieren und Aushilfscoach Pascal Pickert hatte alle Hände voll zu tun, seine Mannschaft von der Seitenlinie zu beruhigen. Dennoch nutzten die Kasseler die aufkommende Unkonzentriertheit des MTVs und verkürzten bis zur Halbzeit auf 4:2.

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Kronberger ruhiger und entschlossener zu agieren, allerdings gelang Kassel mitten in einer Druckphase des MTV der 4:3 Anschlusstreffer (37. Minute). Anschließend konnten sich die Hockeyherren beim wieder einmal glänzend aufgelegten Schlussmann Jens Cubasch bedanken, der mit Großtaten weitere Kasseler Chancen vereitelte und den Kassler Hoffnungskein erstickte, bevor sich der MTV wieder in den Griff bekam. Nach einer von Kai Sprandel verwandelten Strafecke zum wichtigen 5:3-Führungstreffer (49. Minute) musste Kassel nun offensiv agieren und konnte nicht mehr auf die Fehler von Kronberg warten. Die dadurch Enstandenen Abwehrlücken wusste der MTV zu nutzen Julius Muth nutze einen Abpraller im Schusskreis  zum 6:3 (55. Minute), bevor dann Maxi Burck mit seinem zweiten Tor in diesem Spiel in der letzten Minute für die endgültige Entscheidung sorgte (60. Minute).

Der MTV liegt nun mit 10 Punkten auf Tabellenplatz 2 hinter den am Wochenende ebenfalls erfolgreichen TSV Sachsenhausen, die schon 12 Punkte auf dem Konto haben. Somit ist das kommende Doppelwochenende mit den Heimspielen gegen den DHC Wiesbaden (Sa, 8.2. um 16:00) und gegen den Tabellenersten Sachsenhausen (So, 9.2. 11:00) in der Taunushalle Königstein richtungsweisend für den Ausgang dieser Saison. Die Hockeyherren freuen sich deshalb über jede Unterstützung!