MTV Kronberg: Ein Punkt ist zu wenig!

Die Hockeyherren des MTV Kronberg gaben am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen den SC 1880 Frankfurt eine 3:1-Führung noch aus der Hand und bangen nun um den als Ziel gesetzten Aufstieg in die Oberliga.

Bild 80 IV halle

In der Königsteiner Taunushalle begann der MTV stark und ging nach knapp 8 Minuten durch Maxi Burck per Strafecke in Führung und konnte diese nach 20 Minuten durch einen sehenswerten Schlenzer in den linken oberen Torwinkel durch Moritz Artmann sogar ausbauen. Doch nach einem Fehler in der Vorwärtsbewegung setzte es noch vor der Pause den Anschlusstreffer der Frankfurter Gäste, sodass es mit einem 2:1 im Rücken in die Kabine ging. Nach der Pause kontrollierte der MTV die Partie, ließ jedoch zunehmend mehr Chancen der Frankfurter zu. In Folge konnten die Hockeyherren in Person von Sönke Nissen erneut eine Strafecke verwandeln, bevor der SC 1880 ebenfalls per Strafecke zum 3:2 verkürzen konnte. Anschließend entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem die Frankfurter vier Minuten vor Ende zum 3:3 ausgleichen konnten. Der MTV erkämpfte sich noch eine Strafecke durch Kai Sprandel, dessen strammer Schuss aber zwei Minuten vor Schluss nur ans Aluminium klatschte.

Nach diesem Unentschieden liegt der MTV nun schon 2 Punkte hinter Tabellenführer Sachsenhausen, wobei dieser noch 1 Spiel vor der Weihnachtspause bestreiten. Weiter gehen wird es nun für die Kronberger am 2. Februar mit dem Auswärtsspiel in Kassel.