MTV Kronberg gewinnt spannendes Spiel in Marburg

Die Herren des MTV Kronberg fuhren in Marburg ihren zweiten Saisonsieg ein. In einem packenden Spiel setzten sich die Kronberger mit 3:1 durch und bleiben auswärts weiter ungeschlagen.

Trotz Marburger druck Kronberg souverän
Trotz Marburger druck Kronberg souverän

Bei schönstem Hockeywetter trat die Kronberger Mannschaft in Marburg an um Wiedergutmachung zu betreiben. Nach der schwachen Vorstellung der Vorwoche brannte die Mannschaft darauf das letzte Spiel vor der Hallensaison zu gewinnen. Der Anfang der Partie war auf beiden Seiten von Taktik geprägt. Kronberg versuchte das Spiel zu kontrollieren und über viel Ballbesitz zu Chancen zu kommen. Marburg stand kompakt und suchte seine Chancen in langen Schlenzbällen und Kontern. Tormöglichkeiten waren in der Anfangsphase auf beiden Seiten Mangelware. Die ersten Chancen bekam Marburg durch Strafecken, die jedoch vereitelt wurden. Kurz vor der Halbzeit konnte Kronberg überraschend das 0:1 erzielen. Robert Wissmann brachte den Ball mit einem harten Schlag aus dem Halbfeld vor das Tor. Kai Sprandel lief vor seinen Gegenspieler und fälschte den Ball unhaltbar aus kurzer Distanz unhaltbar ins Tor ab. So ging es mit einer Kronberger Führung in die Pause.

Nach der Pause stand Marburg offensiver. Dadurch ergaben sich mehr Räume für die Kronberger, die sich so einige Chancen erspielen konnten. Das 0:2 war die logische Folge. Ein langer Pass erreichte Maxi Burck, der zum Sprint Richtung Strafraum ansetzte. Im Gegnerischen Schusskreis schaffte er es, bedrängt von Torwart und Gegenspieler den Ball mit der langen Rückhand ins Tor zu spitzeln. Kronberg riss nun die Kontrolle über das Spiel an sich. Ein Fehler im Spielaufbau nutzten die Marburger und holten eine weitere Strafecke heraus, die sie diesmal zum zwischenzeitlichen 1:2 zu nutzen wussten. Keine 2 Minuten konnte jedoch der alte Abstand wieder hergestellt werden. Ein Pass von Ole Groberg über die linke Seite hebelte die aufgerückten Marburger aus. Der Querpass in die Mitte erreichte den völlig freistehenden Victor de Lousanoff, der nur noch einschieben musste zum 3:1 Endstand und seinem Premierentor für die Herren des MTV. Marburg warf zum Ende hin zwar alles nach Vorne und erspielte sich noch einige Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. Kronberg hätte noch einen weiteren Treffer erzielen können, doch Julius Cropp vergab Sekunden vor Schluss freistehend.