Souveräner Saisonauftakt der Hockeyherren

vlcsnap-2014-11-17-18h15m53s195 Die Hockeyherren des MTV Kronberg starteten am vergangenen Wochenende in die Hallensaison. Nach einer durchwachsenen Vorbereitung mit schwankender, aber stetig steigender Leistungskurve, wollte das Team natürlich von Beginn an zeigen, dass man wieder um den Aufstieg mitspielen möchte.

So ging es am frühen Sonntagmorgen los, auswärts in Frankfurt, der Gegner TSV Sachsenhausen. Kronberg war hellwach, begann druckvoll und störte früh. So kam es nach elf Sekunden zu einem der schnellsten Tore in der MTV Geschichte, Maxi Burck verwandelte den ersten Angriff eiskalt zum 1:0. Lediglich 40 Sekunden später konnte Moritz Artmann auf 2:0 erhöhen und nach fünf Minuten sorgte erneut Burck bereits für das 3:0. Nach dieser starken Anfangsphase drückte das Team weiter gegen sichtlich beeindruckte Sachsenhausener. Ein Fehlpass der Kronberger defensive führte zum 3:1. Bevor Moritz Meier und Ben Schweighöfer auf 5:1 erhöhten. Kurz vor der Pause egalisierte Maxi Burck, mit seinem Hattrick, den zwischenzeitlichen Anschlusstreffen zum 6:2.

vlcsnap-2014-11-17-18h14m47s52 Nach dem Seitenwechsel war Kronberg weiterhin die klar bessere Mannschaft und konnte bis auf 9:2 erhöhen. Jedoch ließ man in diesen Minuten auch zahlreiche Chancen liegen und scheiterte etliche Male am gut aufgelegten gegnerischen Torwart, ehe Sachsenhausen das 9:3 gelang. Sönke Nissen durfte sich anschließend auch noch in der Torschützenliste eintragen und setzte den Schlusspunkt beim 10:3 Erfolg. Coach Pascal Pickert kommentierte das Spiel wie folgt: „Das war eine sehr starke Auftaktpartie des Teams, wir haben gut Druck aufgebaut und schnell die Bälle abgefangen. Allerdings hatten wir auch einige Lücken und haben etliche 100% Chancen liegen gelassen, was bitter ist.“

Bereits am Samstag sollten die zweiten Herren beim Heimturnier in Königstein vorlegen. Im ersten Spiel gegen Aufstiegsaspirant SC SAFO Frankfurt 3 musste man sich allerdings deutlich mit 1:7 geschlagen geben. Im zweiten Spiel gegen die dritte Mannschaft des Offenbacher RV kehrte dann mehr Ordnung und Disziplin ins Spiel und die Kronberger gewannen verdient mit 3:1.