Zweite Niederlage für Hockeyherren

Am vergangenen Samstag stand wieder ein Spiel der 1. Verbandsliga Herren Hockey an. Die Mannschaft um Spielertrainer Stefan Zeller traf auf heimischen Boden auf die dritte Mannschaft vom SC Frankfurt 1880. Die Tabellensituation zeigte recht deutlich, dass die Zeller-Truppe, wenn sie diese Saison um den Aufstieg mitspielen wollte, drei Punkte im direkten Duell gegen Spitzenreiter 1880 benötigte. Der Saisonstart der Herren vom MTV Kronberg verlief durchwachsen. Im ersten Spiel gab es gegen Aufsteiger Hanau einen deutlichen 12:4 Erfolg. Am zweiten Spieltag musste man sich dem Absteiger Offenbach mit 5:6 geschlagen geben. Im dritten Spiel gegen Eintracht Frankfurt kam die Mannschaft nicht über ein 6:6 Unentschieden hinaus. Dies bedeutete bereits sechs Punkte Rückstand auf 1880, allerdings bei einem Spiel weniger auf dem Konto. Kronberg begann stark und ermöglichte den Gästen aus Frankfurt kaum Lücken, um in den Kreis einzudringen. So folgte promt das 1:0 für den MTV durch Florian Kniess. Weiterhin dominierten die Grünen des MTV und erreichten durch Ben Schweighöfer verdient das 2:0. Nun bildeten sich kleine Lücken in der Kronberger Defensive, doch ein überragender Jens Cubasch vereitelte mehrfach den Anschlusstreffer. Besonders bei Strafecken lief die MTV Defensive perfekt raus und lenkte die Bälle von der Linie oder neben das Tor. Eine Strafecke durch Kai Sprandel führte zehn Minuten vor der Pause zum 3:0. 1880  konnte sich nun mehr Chancen erspielen, und die fünfte Strafecke der Gäste wurde zum 1:3 verwandelt. Zwei Minuten vor dem Seitenwechsel gelang das 2:3. Nach dem Seitenwechsel konnten die zahlreich erschienenen Fans ein Spiel auf Augenhöhe erleben, allerdings nutze 1880 seine Chancen besser und drehte das Spiel auf 3:5 aus MTV Sicht. Kai Sprandel verkürzte auf 4:5. 1880 zog dann mit 4:7 davon, ehe Stefan Zeller zum 5:7 traf. Nun nahm Coach Zeller, wie schon im Spiel in der Vorwoche gegen die Eintracht, Torwart Jens Cubasch vom Feld, der durch Paco Pickert als Feldspieler ersetzt wurde. Kronberg nutze das Powerplay direkt zum 6:7 durch Ben Schweighöfer. Doch trotz einiger guten Aktionen der Kronberger Defensive und Chancen wie am Fließband konterte 1880 mehrfach gut und traf noch zweimal zum 6:9.In der Tabelle rutscht der MTV durch diese Niederlage auf Platz vier ab und hat vier Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz. „Wir haben in den ersten 25 Minuten eine sehr starke Leistung gezeigt, doch danach etwas den Faden verloren. Dennoch hätten wir auch dieses Spiel gewinnen können, das ist sehr bitter.“, sagte Coach Zeller. Kader : Jens Cubasch (TW), Kai Sprandel, Sönke Nissen, Robert Wissmann, Pascal Pickert, Florian Kniess, Julius Muth, Stefan Zeller, Ben Schweighöfer, Felix Portz

 

HerrenBild3