Information an die Mitglieder des MTV Kronberg

Wir haben gerade diesen tollen Moment für euch eingefangen.
Und wir möchten euch damit etwas Hoffnung schicken. Wir drücken die Daumen, dass wir bald für Euch wieder öffnen dürfen.

Was passiert im MTV Kronberg seit dem 2. November 2020

🤸 Wir renovieren das Fitnessstudio im unteren Bereich
🤸 Wir drehen online Workouts
🤸 Wir stellen Instagram Challenge Workouts online
🤸 Wir produzieren Workout Time mit René montags und donnerstags
🤸 Wir bieten euch online live Training an
🤸 Auf dem Gelände darf wieder Individualsport betrieben werden
🤸 Rehasport läuft mit ärztlicher Verordnung weiter
🤸 Buchhaltung läuft weiter
🤸 Und wir sind telefonisch Montag bis Donnerstag 9-12 Uhr erreichbar oder rund um die Uhr unter corona@mtv-kronberg.de
…………………………………………………..

9. November 2020

Stellungnahme des MTV Kronberg zur Corona-Verordnung der Hessischen Landesregierung vom Freitag, 6. November 2020

Nach der neusten Corona-Verordnung der Landesregierung von letzter Woche kann die Sportanlage im Außenbereich benutzt werden. Gestattet sind aber nur Individualtraining, Training in Zweiergruppen oder mit Personen aus dem gleichen Hausstand.

Alle Gruppentrainings sind weiterhin nicht zulässig. Das Sportgebäude und damit die Umkleiden, Duschen und Toiletten müssen geschlossen bleiben. Des weiteren gelten alle sonstigen Regelungen zum Abstand und der Hygiene.

Nach Aussage von Innenminister Peter Beuth ist es oberstes Ziel „die Ausbreitung des Virus einzudämmen“. Dennoch sollen sich die Einwohner Hessens fithalten können und die Möglichkeit zum Sporttreiben weiter bestehen bleiben.

Der Reha-Sport ist hiervon nicht betroffen.

Die online Live Kurse finden statt
Außerdem stehen jederzeit Workouts und Kurse in der Mediathek zur Verfügung!

Bei Fragen und Anregungen, bitte unter corona@mtv-kronberg.de melden;

Bleibt gesund und munter, Euer MTV

 

Liebe Mitglieder,

die Coronabedingte Schließung ist für Euch, wie auch für den MTV Kronberg, wieder eine Maßnahme, die uns alle irgendwie „alleine“ lässt – keine gemeinsame Sportausübung, kein Miteinander und keine Nähe.

Das müssen wir hinnehmen, wenn wir alle vernünftig sein wollen – aber es fällt schwer, weil Gewohntes und Liebgewonnenes (einstweilen) aufgegeben werden muss.

Dass der erneute Shutdown den Amateur- und Breitensport trifft und nicht auch den Profisport, ist schwer nachzuvollziehen, weil die Lage nicht differenziert kommuniziert worden ist – denn tatsächlich ist der Sport, wie wir ihn betreiben, sicher kein Hotspot (so auch die Feststellung der Vorsitzenden des Sportausschusses des Deutschen Bundestag, Dagmar Freitag). Wir haben alle Hygienevorschriften eingehalten, überwacht und Ihr habt Euch diszipliniert daran gehalten. Vielen Dank an dieser Stelle an Euch – sicherlich hat man schon mal im Gespräch vergessen, dass man den Abstand nicht so eingehalten hat, aber das waren absolute Ausnahmen.

Nun muss sich der MTV Kronberg zum 2. Mal diesen Umständen stellen.

Knapp 500 Mitglieder hat der Verein infolge des ersten Shutdowns seit dem Frühjahr verloren, nämlich die, die erst gar nicht eingetreten sind oder Zugehörige zur Risikogruppe, die wegen der möglichen Gefährdung gekündigt haben. Damit sind Einnahmen weggebrochen. Bis zum Ende des Jahres werden dem Verein schätzungsweise nahezu 100.000 €uro fehlen. Das ist für den MTV Kronberg viel Geld und wird schwierig zu kompensieren sein.

Wir müssen die Hallen schließen, die Kurse absagen, den Outdoorsport, das Fitnessstudio und die Saunanutzung einstellen; es muss über Kurzarbeit entschieden werden. Dies alles ist eine große Belastung, und der Fortbestand des Vereins ist existenziell bedroht, weil die Fixkosten weiterlaufen – Einsparungen schlagen hier nicht wesentlich zu Buche. Personalkostensenkungen sind fast nicht möglich, da wir unsere bewährten Kursleiter*innen nicht verlieren wollen und wir wissen auch um die Verpflichtungen der einzelnen Mitarbeiter*innen. Wir wollen zusammenstehen in Guten wie auch in schlechten Zeiten.

Kurz gesagt, wir benötigen Eure Hilfe!

Der MTV Kronberg ist auf diese Einnahmen angewiesen, daher bitten wir um Verständnis, dass die Verwaltung für November die Studiobeiträge ebenso wie die weiteren Abteilungsbeiträge einzieht. Wir sind als Verein eine große Gemeinschaft, eine Solidargemeinschaft, die aus Geben und Nehmen besteht. Gemeinnützigkeit, Zusammenhalten, Rücksicht und Miteinander sind das Verständnis, das wir im Sport leben wollen.

Deshalb werden wir trotz der Schließung auch für Euch da sein und so viel wie möglich zusammen mit Euch Sport machen – nun mit „Abstand“. Durch die digitale Animation, aber mit den gewohnten Personen, werden die Übungen online angeboten. Nehmt daran teil, auch wenn es zu Hause alleine schwerfällt. So können wir auch Kursleiter*innen weiter beschäftigen und für die Zukunft deren Engagement sichern.

Und wenn es der/dem einen oder anderen zu „eng“ wird – wir arbeiten an dem Gebäude, im Erdgeschoss des Studios, an den Außenanlagen – kurz, es gibt vieles zu tun, was während der Schließung mit Eurer Hilfe und Unterstützung gemacht werden kann. Meldet Euch bitte in der Geschäftsstelle, wenn ihr helfende Hände (auch stundenweise) anbieten wollt.

Für alle die, die direkten Kontakt suchen, steht ab sofort die E-Mail „corona@mtv-kronberg.de“ zur Verfügung – hier könnt Ihr alle Anliegen, Anregungen, Vorschläge, Wünsche, Kritik, Lob – alles was Euch bewegt los werden – wir freuen uns, wenn Ihr Euch meldet – denn ohne Euch ist es nicht der MTV Kronberg

Werbung für neue Mitglieder*innen ist auch ein Beitrag, um die Zukunft des MTV Kronberg zu sichern.

Auch der Vorstand wird intensiv weiter daran arbeiten, Fördermittel zu erhalten; wir werden eventuell einen Spendenaufruf tätigen.

In diesem Sinne hoffen und rechnen wir auf Euch!

Bleibt dem MTV Kronberg treu und gewogen und vor allem bleibt gesund, damit wir alsbald wieder gemeinsam Sport machen können.

Denn im Verein ist Sport am Schönsten.

Kronberg im Taunus, den 1. November 2020

Der Vorstand