Judo MTV: Teilnahme am Weihnachts-Randori in Frankfurt

Am Samstag, den 15.12.2018 fand beim Frankfurter Turnverein 1860 ein Weihnachts-Randori für eingeladene Judovereine statt. Randori ist eine Übungsform des Kampfes und wurde den jungen Judoka in diesem Format erstmalig angeboten. Die Veranstalter vom ftv1860 hatten sich überlegt, den Kindern eine Möglichkeit zu bieten, wie auf einem Turnier zu kämpfen, gleichzeitig aber auch normale Übungskämpfe (Randoris) mit anderen Kindern durchzuführen. Dazu wurde die Judomatte in vier Zonen aufgeteilt. In der ersten Zone konnten die Kinder im normalen Wettkampfmodus gegeneinander antreten. In Zone zwei und drei hatten die Judoka die Möglichkeit, mit ihren Partnern Stand- bzw. Bodenrandoris zu machen. In der letzten Zone durften die Kinder ihren Trainern Judotechniken zeigen. Alle zwei Minuten haben die kleinen Judokas die Zonen und die Partner gewechselt, so dass sich die Judokas aller fünf Vereine vermischten. Die sieben Teilnehmer des MTV Kronberg, Otakar Hlasek, Angelina Koppe, Johannes und Anna Krelaus, Martin Rams, Jun Park und Philipp Bernzott, haben so mit verschiedenen Judokas aus dem Taunus und Frankfurt kämpfen und üben können. Dadurch haben sie neue Bewegungserfahrung gesammelt und ihr Judo verbessern können. Am Ende der Veranstaltung gab es noch einen besonderen Gast – der Nikolaus kam vorbei und hatte für jedes der 53 Kinder eine Überraschung dabei. Training findet jeden Dienstag und Donnerstag beim MTV Kronberg statt. Nähere Informationen unter https://www.mtv-kronberg.de/judo/trainingszeiten/ oder direkt bei Trainer René Kipper (rene.kipper@mtv-kronberg.de).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.