1. Kronberger Judo Camp

In der ersten Woche der Herbstferien bestand für interessierte Judokas erstmalig die Möglichkeit, an einem Judo Camp beim MTV Kronberg teilzunehmen. Nachdem René Kipper die Judokas begrüßt hat, haben die MTV Trainer Marius und Janine die Leitung des Judo Camps übernommen. Am letzten Camp Tag wurden die Kinder von Salva trainiert (Träger des 3. DAN), der einiges von seiner langjährigen Erfahrung und Leidenschaft fürs Judo vermitteln konnte. Insgesamt 18 Kids aus vier befreundeten Vereinen zwischen 7 und 14 Jahren haben an drei Tagen für das Deutsche Sportabzeichen und das Judo-Penthalon trainiert. Das Judo-Penthalon ist an den Penthalon der Olympischen Spiele angelehnt. „Penta“ ist die griechische Vorsilbe für „Fünf“. Die olympischen Disziplinen werden jedoch an die Sportart Judo angepasst: Judomatten-Weitsprung, Medizinball-Weitwurf, Judo-Hindernislauf, der Lauf um die Wettkampffläche oder aber ein Japanisches Judoturnier gehören beispielsweise dazu. Judowerte wie Hilfsbereitschaft, Höflichkeit, Respekt, Mut oder Freundschaft kamen natürlich auch nicht zu kurz. Die Judokas hatten täglich 7 Stunden Zeit zum Kämpfen, Trainieren und natürlich Spaß haben. Unterschiedliche Judowürfe und Haltegriffe standen ebenso auf dem Programm wie speziellen Judotechniken, die im Training nicht immer geübt werden können. Zur Stärkung waren die Judo-Kids in der Hainklause willkommen. Alle Judo-Interessierten können sich bei René Kipper ((rene.kipper@mtv-kronberg.de) oder unter www.mtv-kronberg.de informieren.