MTV Judo: „Weißer Turm-Pokal“ in Bad Homburg


Am vergangenen Wochenende fand in Bad Homburg der traditionelle „Weiße Turm-Pokal“ statt, an dem zahlreiche Judoka des MTV Kronberg teilnahmen. In der Altersklasse U11 nahmen erstmalig Alessandro und Frederic Barbieri teil. Trotz guter Wurf-Ansätze und hoher Motivation hat es bei ihrem ersten Turnier jedoch leider noch nicht für einen Sieg gereicht. Philipp Bernzott kämpfte in der Gewichtsklasse bis 31kg mit über 30 gleich schweren Judoka und musste nach dem ersten verlorenen Kampf leider ausscheiden. Seinem Vereinsfreund Johannes in der Gewichtsklasse bis 26kg fehlte es im ersten Kampf noch an der nötigen Konzentration. In seinem zweiten Kampf konnte er sehr gute Würfe ansetzen, musste sich dann aber leider doch geschlagen geben. Jack Paris kämpfte in der Gewichtsklasse bis 40kg. Nach zwei verlorenen Kämpfen konnte er mit einem O-soto-gari in Führung gehen und mit der hohen Punktwertung Ippon den dritten Kampf klar für sich entscheiden. Dennoch verpasste er die nächste Runde. Maximilian Klein musste insgesamt zweimal auf die Matte, konnte jedoch leider nicht gewinnen. Dennoch hat Maximilan im zweiten Kampf eine tolle Leistung gezeigt. Auch Jaron Müller kämpfte in der Klasse bis 40kg und konnte den 1. Kampf bereits nach 7 Sekunden für sich entscheiden. Nach einem verlorenen und einem weiteren mit Ippon gewonnenen Kampf konnte sich Jaron über einen tollen 3. Platz freuen. Adrian Meine, U14 in der Gewichtsklasse bis 46kg, belegte nach einem tollen Ippon-Sieg und zwei verlorenen Kämpfen Platz 5. Timon Möller trat in der Altersklasse U17 bis 55kg an. Den ersten Kampf konnte er mit einem „Bilderbuch-O-Goshi“ für sich entscheiden. Die zwei folgenden Kämpfe verlor Timon leider, konnte mit einem 5. Platz aber dennoch zufrieden sein. Jana Stuhlmann kämpfte in der Klasse bis 70kg. Nach zwei unglücklich verlorenen Kämpfen konnte Jana drei weitere Kämpfe jeweils mit Haltegriff für sich entscheiden und mit einer Bronze-Medaille von der Matte gehen. Insgesamt hatten alle Judoka viel Spass und haben trotz oder gerade aufgrund einiger verlorener Kämpfe viel Erfahrung sammeln können. Die Motivation für das nächste Turnier ist in jedem Fall ungebrochen.  

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.