Kronberger Turnerinnen Nachwuchs wieder auf dem Podest

Am vergangenen Samstag wurde in Kalbach der diesjährige Nachwuchs-Pokalwettkampf ausgetragen.Es gingen insgesamt 14 Mannschaften aus 5 Vereinen des Turngau Feldberg in 2 Altersklassen an den Start. Der MTV Kronberg trat in der U 10 leider nur mit 2 Stammturnerinnen an , da Lilli Buss erkrankt und Georgina Wynn-Mittag verhindert waren.

Die verbleibenden Turnerinnen Isabel Swanson ( 52,40 P. ) und Alea Mesterharm ( 52,20 P.) gaben ihr Bestes und wurden auch mit deutlichem Abstand als beste Einzelturnerinnen des Tages bewertet , konnten aber leider als Mannschaft ihre Vormachtstellung der letzten Jahre nicht verteidigen. Die Neuzugänge Julia Kramer ( 47,75 P.) und Helene McCowen ( 47,65 P.) turnten einen guten Wettkampf und steuerten wertvolle Punkte bei, konnten aber am Ende den super knappen Vorsprung doch nicht ausgleichen. So kam die Mannschaft trotz zweier herausragender Einzelleistungen mit 153,60 Gesamtpunkten “nur” auf Platz 3, vor der Mannschaft der SG Anspach mit 153,65 und der Bad Homburger Mannschaft mit 153,90 Punkten. Für Kronberg turnten außerdem noch 3 weitere Mädchen: Mathilde Hennig ( 44,85), Dahlia Zipplies ( 43,85 ) und Helena Kovarbasic  (40,10 ) .

IMG_4270

Im jüngeren Jahrgang U 8 jedoch siegten die Kronberger Turnerinnen
(157,20 ) wieder überlegen mit deutlichem Abstand  vor dem TV Kalbach ( 154,0P) und dem TV Weisskirchen ( 152,45 P.) und konnten so den “Goldenen Pokal” erneut nach Hause holen.

Die besten Einzelturnerinnen kamen allesamt aus  der Riege des MTV Kronberg. Allen voran Nina Lührmann mit 52,95 Punkten , was in ihrem Fall auch das beste Ergebnis des gesamten Wettkampfs bedeutete. Auf Platz 2 kam Sophia Fischer mit 52,0 P., obwohl sie eine lange Trainingspause aufgrund einer Bauch-OP einlegen musste. Platz 3 belegte Nikola Kalarus mit 51,85 P. und Johanna Colloseus kam mit 51,65 P. auf Platz 4. Außerdem turnten noch die beiden Turnneulinge Felicitas Walther ( 49,65), die gleich bei ihrem Wettkampfdebüt mit voller Punktzahl am Sprung überraschte und Alexandra Zügel  (49,55) , die an allen 4 Geräten sehr schöne Übungen zeigte.

Alle Mädchen turnten einen tollen Wettkampf – abgesehen von dem ein oder anderen Missgeschick – und hatten einen schönen, erlebnisreichen Tag mit ihren Trainerinnen, Eltern, Großeltern und Freunden. Vielen Dank an dieser Stelle auch den Kronberger Kampfrichterinnnen Kathrin Dorn, Thais Mentzing, Denise Mesterharm und Corinna Pasche –Colloseus , ohne die ein solcher Wettkampf nicht möglich wäre.        A.Pohl