30. Drei-Bergelauf am 1. Advent

Am 1. Advent Sonntag fand der 30. Drei-Berge-Lauf statt. Dass wir Jubiläum haben, das wusste unser lieber Werner Hammel zu berichten. Ich finde es super, dass eine Tradition so lange hält und nichts an ihrer Beliebtheit eingebüßt hat.
Auch am Sonntag wurde niemand enttäuscht, naja, die Lauftreffleiterin musste schon auf den ersten 10 Metern den Boden küssen und der Nikolaus hatte herbe Startschwierigkeiten mit seinem Schlitten. Das Wetter war schuld – dieses wunderschöne Winterwetter! Heftiger Schneefall und kalte Temperaturen verliehen diesem Lauf etwas ganz Besonderes.
An der TENO-Hütte erwartete uns heißer Tee, leckere Plätzchen und der Nikolaus nebst einem entzückenden Engelchen! Und aus der Hütte lugte auch Knecht Ruprecht hervor – der war aber freundlich.
Wir haben uns alle riesig gefreut.
Weiter ging es zum Zacken, diesmal ohne Aussicht, und je nach Gruppe, zu weiteren Bergen. Das Laufen auf dem Schnee war anstrengend, so dass wir insgesamt alle doch etwas länger unterwegs waren.
Ich glaube, alle hatten Spaß und werden gerne an den Lauf im Schnee zurückdenken. Dank gilt den Lauf- und Walkinggruppenleitern und natürlich, allen, die Plätzchen, Glühwein, Tee und sonstige Leckereien mitgebracht haben.

Wenn haben wir denn da?

Am 15.12. veranstalten wir unseren diesjährigen Wichtelabend. Bitte bringt alle ein kleines Wichtelgeschenk mit und vielleicht fällt dem ein oder anderen noch ein kultureller, witziger, gesanglicher oder sonstiger Beitrag ein. Das wäre toll.

Viele Grüße
Daniel und Ilona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.