33. Altkönig-Lauf in Kronberg

Gute Laune, tolle Ergebnisse und ein tierisches Programm sorgen für eine gelungene Jubiläumsveranstaltung

Am vierten Sonntag im September war Kronberg wieder fest in Läuferhand. Beim 33. Altkönig-Lauf des MTV Kronberg kamen in diesem Jahr in den beiden Hauptläufen über 10 und 20 Kilometer 290 Läufer ins Ziel, in den Schülerläufen waren es 48 kleine und große Athleten. Die Veranstaltung war zugleich Teil des diesjährigen Jubiläumsprogramms, das der Verein anlässlich seiner Gründung vor 150 Jahren organisiert hatte.

Als um 9:30 Uhr der Startschuss für den 20-Kilometer-Hauptlauf fiel, waren die äußeren Bedingungen ideal, die Sonne hielt sich noch zurück und die Temperaturen waren recht frisch. Sieger auf der Langdistanz war Markus Koridaß von der LG Eintracht Frankfurt, der mit 1:16:00 Stunden gestoppt wurde und eine hervorragende Siegerzeit erzielte. Der zweite Platz ging an Arne Lepper-Kötzner (RFC Oberstedten), der nur sieben Sekunden länger unterwegs war. Dritter wurde David Schaub (Asics Frontrunner) in 1:16:47 Stunden. Bei den Frauen glänzte die Kronberger Läuferin Sarah Kistner, die in 1:27:18 Stunden das Ziel auf dem MTV Sportplatz erreichte. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Claudia Richter (1:29:22) vom SC Oberursel und Melanie Konstanze Buhtz (1:31:31) aus Frankfurt.

Der Start zum 10 KM Lauf

Auf der 10-Kilometer-Strecke ging der Gesamtsieg an die TSG Eppstein: Melkamu Meseret setzte sich in starken 35:29 Minuten gegen seine Verfolger durch und verwies Christian Spaich (TSG Oberursel; 37:48) und Michael Böhler (MTV Kronberg; 37:57) auf den zweiten und dritten Rang. In der Frauen-Wertung triumphierte Katrin Heipertz (IAS Kelkheim), die sich ohne Schwierigkeiten in 44:56 Minuten durchsetzen konnte. Zweite wurde Nina Kuhn vom MTV Kronberg, die eine Zeit von 47:42 Minuten lief. Bärbel Kühnhold (Lufthansa SV Frankfurt) belegte in 48:57 Minuten den dritten Rang.

Guten Zuspruch fand auch der Walking-Wettbewerb über 10 Kilometer (26 Finisher), den Jürgen Vögler (1:13:01) von der TSG Oberursel klar für sich entschied. In der Männer-Wertung folgten Rainer Krause (1:14:21) und Klaus Oberndörfer (MTV Kronberg; 1:23:48). Bei den Frauen gewann Alina Posner (1:14:18), Uta Nagel (MTV Kronberg; 1:16:13) und Romy Mausolf (1:17:06) kamen gleich dahinter ins Ziel.

Mit viel Freude waren die Kinder bei den abschließenden Schülerläufen dabei. Nicolas Hannemann (HTG Bad Homburg; 3:30,3) holte sich den Sieg bei den Jungen über die Distanz von 1000 Metern. Joshua Jungblut (3:31,7) vom MTV Kronberg  und Valentin Magotsch (3:33,2), ebenfalls MTV Kronberg, liefen auf die Plätze zwei und drei. Bei den Schülerinnen durfte sich Franziska Wehner (TSG Nord-West 1898; 3:29,8) über ihren Sieg freuen. Ebenfalls einen Podestplatz ergatterten Julie Jungblut (MTV Kronberg; 3:36,8) und Julia Stroh (TV Oberstedten 1887; 3:49,7).

Stolze Gewinner auf dem Siegertreppchen

Die Organisatoren des Altkönig-Laufs dürfen mit der 33. Auflage ihres Volkslaufs sehr zufrieden sein, denn mit insgesamt 364 Finishern (Vorjahr 296) verzeichnete die beliebte Traditionsveranstaltung eine stattliche Zuwachsrate. Der Dank gilt insbesondere den zahlreichen Helfern und Sponsoren, ohne die solch ein Event nicht möglich wäre.Der MTV Sportplatz war aber nicht nur ein Dorado für Laufbegeisterte. Auch Wildkatzenfreunde kamen voll auf ihre Kosten. Für tierisches Vergnügen sorgte der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der ein ab-wechslungsreiches Rahmenprogramm rund um die Wildkatze bot. Kinder konnten sich als kleine Katzen schminken lassen, und eine Tipi-Ausstellung sowie ein Informationsstand halfen dem Besucher, die heimliche Taunusbewohnerin und das Waldvernetzungsprojekt „Rettungsnetz Wildkatze“ näher kennenzulernen.

Die Laufergebnisse des Altköniglaufs 2012

Der Laufreport des 33. Altköniglaufs