36. Altkönig-Lauf im Rahmen der „Taunus-Lauf-Challenge 2015“

Logo_TaunuslaufChallenge_rotDer Taunus-Laufklassiker des MTV Kronberg lockt am Sonntag, 27. September 2015, zum 36. Mal. Beim Altkönig-Lauf können die Läufer zwischen zwei Streckenlängen wählen. Der Lauf über 20 km wird um 9:30 Uhr in der MTV Sportanlage, Schülerwiesen 1, gestartet, der Lauf über 10 km um 9:40 Uhr am selben Ort ausgetragen. Um 9:40 Uhr startet ebenfalls der Walking- und Nordic-Walking-Wettbewerb über 10 km. Der Startschuss für die Kinder- und Jugendläufe über 1000 Meter fällt anschließend ab 11:30 Uhr.

Alle Laufstrecken führen über breite Waldwege durch den Taunus am Fuß des Altkönigs. Sie sind genau vermessen und gut gekennzeichnet. Auf der welligen 10 km Strecke sind gut 150 Höhenmeter zu bewältigen. Auf der hügeligen 20 km Strecke mit Wendeschleife sind es etwa 315 Höhenmeter.

Nach dem Lauf erfolgt die Siegerehrung mit Verlosung einer Tombola. Jeder Teilnehmer erhält ein kleines Erinnerungsgeschenk. Auch wird die größte teilnehmende Gruppe mit einem Preis geehrt. Das Startgeld über 10 und 20 km beträgt 11 Euro, Walker zahlen 9 und Schüler 5 Euro. Nachmeldungen sind am Wettkampftag bis 20 min vor dem jeweiligen Start möglich (Nachmeldegebühr 2 Euro außer Kinder- und Jugendläufe).

Die zahlreichen Teilnehmer des Altkönig-Laufs haben in diesem Jahr erstmalig die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten im Rahmen der „Taunus-Lauf-Challenge“ auch in Altenhain und in Engenhahn unter Beweis zu stellen. Die neue Laufserie verknüpft die drei traditionellen Veranstaltungen Wuzzelauf am 13. September, Gickellauf am 20. September und Altkönig-Lauf am 27. September. Dabei treten die Teilnehmer auf der Distanz über 21,1 bzw. 20 Kilometer an und müssen in nur 15 Tagen insgesamt 1048 Höhenmeter und 62,2 Kilometer bewältigen. Um in die Challenge-Wertung eingehen zu können, muss jeder Läufer alle drei Läufe absolviert haben. Die Wertung erfolgt durch Addition der Einzelzeiten. Es erfolgt keine Altersklassenwertung. Für die ersten drei Frauen und Männer winken Geldpreise. Die Siegerehrung findet in Kronberg statt.