40 Jahre Altkönig-Lauf sind eine stolze Leistung

Mit der Trimm-Trab-Bewegung der siebziger Jahre und dem Lauftreff fing es an, jetzt wurde der Altkönig-Lauf in Kronberg bereits zum 40. Mal veranstaltet. Das Jubiläum wurde im Rahmen des traditionellen Lauffestes auf dem MTV Sportplatz gebührend gefeiert. Eröffnet wurde das Laufevent morgens vom Bürgermeister der Stadt Kronberg, Klaus E. Temmen, der den Startschuss für die Hauptläufe über 10 und 20 Kilometer gab. Und auch das Wetter zeigte sich an diesem vierten Sonntag im September von seiner prächtigsten Seite. Viel Sonne und angenehme Temperaturen sorgten für eine tolle Stimmung auf dem Sportplatz und an der Strecke.

Rückblick auf die Anfänge des Volkslaufs

Wie die Zeit vergeht! Vor mehr als 40 Jahren wurde der Lauftreff im Zuge der Trimm-Trab-Bewegung unter der Initiative von Fritz Bähre ins Leben gerufen. Mundpropaganda und regionale Zeitungen machten die Initiative sehr schnell bekannt und schon bald trafen sich regelmäßig am Freitagabend laufbegeisterte Sportler, die ihre gemeinsamen Runden durch den Kronberger Stadtpark drehten. Allmählich entwickelte sich der Leistungsgedanke und erste Gruppenbildungen fanden statt. Einzelne Läufer nahmen an Volksläufen über 10 Kilometer teil und berichteten von ihrer erfolgreichen Teilnahme. Erste Ideen für die Gründung eines eigenen Volkslaufs entstanden. Diese wurden dann erstmals im September 1980 umgesetzt. Auch heute noch ist der Altkönig-Lauf ein läuferischer Höhepunkt in der Rhein-Main-Region und die Teilnehmerzahlen haben sich weitgehend stabilisiert. In diesem Jahr wurden knapp 230 Finisher gezählt. Damit hat der Altkönig-Lauf wieder so hohe Teilnehmerzahlen wie zuletzt 2015 und 2016.

Neue Wege beim Umweltschutz

Das Organisationsteam trat in diesem Jahr erstmals aktiv für den Umweltschutz ein. So kam der Altkönig-Lauf fast ohne Plastik aus, was zu einer deutlichen Reduzierung des Müllaufkommens führte. Bei der Verpflegung auf dem Sportplatz wurde Mehrweggeschirr und –besteck eingesetzt, das zwischendurch immer wieder gespült wurde. An den Verpflegungsständen entlang der Strecke wurde den Sportlern das Getränk in Pappbechern gereicht. Und tatsächlich wurde der Umweltgedanke von einzelnen Läufern aufgegriffen. Sie hatten ihr eigenes Trinkgefäß mit auf die Strecke genommen.

Weiterentwicklung durch zusätzliche Angebote

Die Organisatoren des Altkönig-Laufs lassen sich immer wieder Neues einfallen, um ihre Veranstaltung attraktiver zu gestalten. Vor fünf Jahren wurde etwa die „Taunus-Lauf Challenge“ ins Leben gerufen. Diese regionale Laufserie verknüpft die drei traditionellen Veranstaltungen Wuzzelauf (TSG Altenhain), Gickellauf (TSV Engenhahn) und eben den Altkönig-Lauf in Kronberg. Bei der diesjährigen Auflage gab es mit 28 Teilnehmern einen neuen Rekord.

Erstmals wurde in diesem Jahr neben den Schülerläufen über 1000 Meter auch ein Rennen für Kindergartenkinder angeboten. Die „Kleinsten“ hatten eine Distanz von 350 Metern auf der Bahn zu bewältigen. Diese Differenzierung bei den Schülerläufen fand großen Zuspruch. Insgesamt durften 26 Kinder und Schüler eine Medaille als Belohnung mit nach Hause nehmen.

Würdigung für kontinuierliche, gute Abteilungsarbeit

Eine besondere Würdigung gab es durch den Gesamtverein, der dem Vorstand der Laufabteilung eine goldene Ehrennadel und Ehrenurkunde für 40 Jahre Altkönig-Lauf und gute Abteilungsarbeit überreichte. Keine andere Abteilung im MTV Kronberg, so Peter Rössler (Präsident des MTV Kronberg), könne auf eine so lange Veranstaltungstradition zurückblicken. Diese Auszeichnung war selbst für den Abteilungsleiter Laufen, Thomas Schiller, eine Überraschung. Eine weitere Würdigung gab es vom Hessischen Leichtathletikverband (HLV). Diese erfolgte durch Verleihung einer Urkunde und eines Gutscheins für eine Fortbildung beim HLV. Schließlich bedankte sich ein Mitarbeiter des hessischen Innenministeriums persönlich beim Abteilungsleiter Laufen für 40 Jahre sportliches Engagement.

Zahlreiche Helfer und Unterstützer

Erneut haben mehr als 30 Helfer zum großartigen Erfolg des Lauffestes beigetragen. Bedankt haben sich die Organisatoren bei ihren fleißigen Helfern mit einem kleinen Geschenk: Ein Buff (Schlauch-Halstuch) mit dem neuen Logo des Altkönig-Laufs, das anlässlich der 40. Auflage kreiert wurde.

Besonderer Dank gilt auch der Stadt Kronberg für ihre finanzielle Unterstützung der Jubiläumsveranstaltung sowie den Sponsoren Brauhaus Faust, Ehrl Orthopädie & Sport, Mainova, Metzgerei Klein, Naspa und Optik Knauer.

Laufen beim MTV

Die 40. Auflage des Altkönig-Laufs ist nunmehr Geschichte. Doch sie bedeutet keineswegs den Abschluss der Laufsaison. Der Lauftreff findet ganzjährig jeden Freitag von 18 bis 19 Uhr statt. Weiterhin wird am Dienstag ab 18:30 Uhr sowie am Mittwoch und Sonntag ab 10 Uhr trainiert.

Ab sofort stehen alle Ergebnisse vom diesjährigen Altkönig-Lauf und von der Taunus-Lauf Challenge online zur Verfügung.

In Laufreport finden Sie einen ausführlichen Bericht über den Altkönig-Lauf 2019.

Impressionen von der diesjährigen Veranstaltung finden Sie in einer Bildergalerie.