Altkönig-Lauf geht neue Wege beim Umweltschutz

Wenn am Sonntag, 22. September, der Startschuss zum 40. Mal für den Altkönig-Lauf fällt, soll einiges anders werden. Aber nicht, was die beliebte Laufstrecke durch die schöne Natur des Taunus angeht, sondern in puncto Umweltschutz.

Die Laufabteilung des MTV Kronberg erwartet am vierten Septemberwochenende wieder zahlreiche laufbegeisterte Teilnehmer aus Kronberg und Umgebung. Angeboten werden Strecken über 10 und 20 Kilometer. Sie führen über breite Waldwege durch den wunderschönen Taunus am Fuße des Altkönigs. Auch für die jüngsten Teilnehmer ist mit Läufen über 350 und 1000 Meter auf der Bahn für Laufspaß gesorgt. Wie schon in den vergangenen vier Jahren ist der Altkönig-Lauf der dritte Wertungslauf der „Taunus-Lauf Challenge“.

Das Organisationsteam des Altkönig-Laufs tritt in diesem Jahr erstmals aktiv für den Umweltschutz ein. So hat man sich bereits Anfang 2019 überlegt, welchen Beitrag man leisten kann, um das Sportereignis umweltfreundlicher zu gestalten. Entstanden ist dabei ein Umweltkonzept, das Folgendes beinhaltet: Bei der Verpflegung auf dem Sportplatz (Kuchen-, Grill- und Getränketheke) wird überwiegend Mehrweggeschirr und –besteck eingesetzt. An den Verpflegungsständen entlang der Lauf- und Walking-Strecke wird es dieses Mal keinen Getränkeausschank in Plastikbechern geben. Stattdessen wird den Sportlern das Getränk in Pappbechern überreicht.

Jeder Schritt zur Vermeidung von Plastik ist ein Schritt in die richtige Richtung. Und wer weiß: Vielleicht gibt es den einen oder anderen Teilnehmer, der sein eigenes Trinkgefäß für das Wasser unterwegs und/oder den Kaffee danach mitbringen möchte. Die Umwelt dankt.

Alle Informationen zu Strecken, Startzeiten und Rahmenprogramm findet Ihr in der Ausschreibung.