Großer Erfolg für den MTV Kronberg bei den Hessischen Crossmeisterschaften

Bei den Hessischen Crossmeisterschaften, die in diesem Jahr in Altenstadt stattfanden, war die Leistungsgruppe Lauf des MTV Kronberg wieder einmal sehr erfolgreich. Eine Strecke von insgesamt ca. 4500m, auf einem flachen, schnellen Rasenkurs, der allerdings mit einigen Hindernissen in Form von Strohballen, einem Wassergraben und einigen Holzböcken gespickt war, galt es für die Athletinnen und Athleten zu bewältigen. Zudem machte ein böiger Wind den Läufern das Leben schwer.

Den Anfang machte der Jüngste des Teams, Till Binnsteiner, der sein Debüt in seiner neuen Altersklasse Männliche Jugend U18 als gerade einmal 15 Jähriger gab und einen achtbaren 15. Platz erreichte. Trainer Martin Lütge-Varney hierzu: „Till konnte sich insbesondere in den vergangenen Wochen der Wintervorbereitung deutlich steigern und wird sukzessiv immer besser. Für mich war es wichtig, dass er jetzt einmal Meisterschaftsluft schnupperte und Wettkampfpraxis sammelt. Er hat seine Sache sehr gut gemacht“.

Im Anschluss folgte der Lauf der Frauen, bei dem der MTV ein sehr junges, aber schlagkräftiges Team melden konnte, wobei im Vorfeld ein Wermutstropfen die Stimmung im Team ein wenig trübte: MTV-Topläuferin und Mitfavoritin Sarah Kistner musste Ihren Start gesundheitsbedingt, nach Absprache mit Coach Lütge-Varney, kurzfristig absagen. „Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht“, so Lütge-Varney, “Sarah wäre so gerne gestartet. Aber wir wollten kein Risiko hinsichtlich der anstehenden Hochschul Cross WM eingehen, so dass wir schlussendlich doch lieber die Vorsicht walten ließen. Nichtsdestotrotz war ich mir sicher, dass das Team auch so genügend Qualität besaß, um erfolgreich zu sein. Wir hatten uns auf diese Meisterschaft sehr gut vorbereitet. Ich wusste, dass es gut werden würde“.

Und so kam es denn auch: Das junge Team konnte mit einem beherzten Rennen die Bronzemedaille gegen sehr starke Konkurrenz erringen, wobei das Siegerteam aus Hanau und das zweitplatzierte Team aus Wiesbaden nur denkbar knapp vor der MTV Equipe lag. In der Besetzung Katharina Rach auf Platz 7, Lara Botha auf Platz 12 und Felicitas Windhagen auf Platz 17, konnten sich alle drei MTV-Athletinnen unter den Top 20 platzieren. Darüber hinaus holte Katharina Rach in der Altersklasse W30 den Hessenmeistertitel.

Das Fazit von Trainer Martin Lütge-Varney fiel entsprechend aus: „Ich bin unglaublich stolz auf meine Mädels. Sie haben um jeden Platz gekämpft. Ein langgehegter Wunsch, nämlich ein schlagkräftiges Team zu den Hessenmeisterschaften zu führen, ist heute in Erfüllung gegangen. Noch nie habe ich ein solch tolles Team betreut. Die Stimmung bei uns ist unheimlich gut und es bereitet mir unglaublich viel Freude, den jungen Leuten meine Kenntnisse und Erfahrungen weiterzugeben“.

Bei den bevorstehenden Deutschen Crossmeisterschaften wird das Team in diesem Jahr noch nicht antreten. „Wir brauchen noch ein wenig Entwicklungszeit“, so Lütge-Varney mit einem Augenzwinkern, “aber im nächsten Jahr wollen wir schon angreifen und wer weiß: vielleicht können wir den einen oder anderen der großen Teams ein wenig ärgern“.