Kistner und Lütge-Varney bei der HLV Leichtathletik-Gala

Sarah und MartinFür Sarah Kistner und ihren Trainer Martin Lütge-Varney folgte zum Ende der Leichtathletik-Saison noch eine besondere Ehrung. Beide wurden vom Hessischen Leichtathletik-Verband (HLV) zur großen Leichtathletik-Gala in die Stadthalle von Wetzlar eingeladen.

Sarah wurde hier für ihre sportlichen Erfolge, insbesondere für den Gewinn der Silbermedaille in der Einzelwertung und der Goldmedaille in der Mannschaftswertung bei der Berglauf WM im italienischen Cassete di Massa geehrt. Im Rahmen eines Interviews, das Sarah mit der Moderatorin des Abends, Tine Lott, führen durfte, wurde besonders hervorgehoben, dass ein Weltmeistertitel im Berglauf von einer bundesdeutschen Mannschaft seit 23 Jahren nicht mehr erreicht wurde. Gleichzeitig wurde der Wunsch und die Hoffnung seitens des HLV herangetragen, dass Sarah bei der Berglauf EM im nächsten Jahr wieder eine Medaille erreicht. Sarah versprach, ihr Bestes zu geben.

Martin erhielt die Einladung, so der HLV, „für seinen engagierten und erfolgreichen Einsatz als Trainer zum Wohle der hessischen Leichtathletik“.

„Das war für uns beide natürlich nochmal eine sehr schöne Bestätigung für das Erreichte und gleichzeitig ein Ansporn, den gemeinsam eingeschlagenen Weg so weiterzuverfolgen“, so Coach Lütge-Varney im Anschluss an diese sehr feierliche Veranstaltung.

Schon bald folgen die nächsten Herausforderungen für das „Team Kronberg“. Als nächstes steht im Rahmen des Darmstadt-Cross für Sarah das Qualifikationsrennen für die Cross-Europameisterschaften an. Martin wird hier im Rahmenprogramm in der Mastersklasse als Vorbereitung auf die im Frühjahr im bayrischen Markt Indersdorf stattfindende Cross DM antreten.