MTV-Läufer in Paris aktiv

Im Rahmen ihrer Marathonvorbereitung nahmen vier Läufer des MTV Kronberg, Kerstin Hennig, Marc Steindl, Mark Lembke und Martin Lütge-Varney , an einem der größten Halbmarathonläufe der Welt, dem Semi Marathon de Paris , teil.
Der Lauf in der Seinemetropole verzeichnete bei seiner diesjährigen Ausgabe, der bei strahlendem Sonnenschein und optimalen Bedingungen abgehalten wurde, über 40.000 gemeldete Teilnehmer.

Für die MTV-Läufer stand bei diesem Event weniger die Zeit im Vordergrund: “ Wir wollten aus unserem intensiven Training heraus Wettkampfluft schnuppern und uns an die Verhältnisse eines großen, internationalen Laufs gewöhnen, um die notwendige Wettkampfroutine zu bekommen“, so Martin Lütge-Varney.

Nichtsdestotrotz waren die Leistungen der Vier sehr ansehnlich. Kerstin Hennig blieb in der Damenkonkurrenz wie avisiert in der Zeit von 1:59:12 h unter der 2h – Marke.

Mark Lembke, Marc Steindl und Martin Lütge-Varney blieben alle für die 21,1 km unter 1:30 h und konnten sich dadurch sowohl in der Altersklasse als auch im Gesamtfeld im vorderen Bereich platzieren. Während des Rennverlaufs wechselte sich das Trio immer in der Tempoarbeit ab, so dass die Zeiten so homogen zwischen 1:29:25 h und 1:29:28 h ausfielen und im zweiten Teil des Laufs das Tempo deutlich forciert werden konnte. „Dies ist ganz normal für unsere Trainingsgruppe“, so Marc Steindl, „bei uns herrscht ein sehr freundschaftlich-kameradschaftlicher Umgang. Jeder hilft jedem. So können wir alle davon profitieren.“

So ist es auch nicht verwunderlich , dass neben der Laufleistung auch die gute Stimmung nicht zu kurz kam. Für alle war es ein ganz tolles Erlebnis mit vielen Eindrücken aus der französischen Hauptstadt.

Mit von der Partie war auch ein weiterer, befreundeter Läufer aus dem Hochtaunus, der die gute Athmosphäre , der Laufgruppe des MTV zu schätzen weiß: Wilfried Abt aus Oberursel benötigte 1: 39 h und war mit sich und der Welt zufrieden.

Bei diesen Rahmenbedingungen bleibt zu hoffen, dass die MTV-Läufer auch bei zukünftigen Läufen, insbesondere bei den angepeilten Marathons, bald wieder von sich reden machen.

Martin Lütge-Varney