MTV Läufer mit tollen Leistungen beim Heim-Marathon in Frankfurt

Am Sonntag war es wieder soweit: Für die Läufer des MTV Kronberg stand der 31. Frankfurt Marathon auf dem Programm. Der Frankfurt Marathon gehört zu jenen Veranstaltungen, an denen die Aktiven des Lauftreffs seit jeher in großer Zahl teilnehmen. So ist der Lauf, der im Jahr 1981 aus der Taufe gehoben wurde und der älteste Stadtmarathon Deutschlands ist, fast so alt wie der Kronberger Lauftreff selbst. Mehr als 16 000 Starter allein auf der Hauptstrecke lockte das Sportevent heuer in die hessische Mainmetropole – so viele wie nie zuvor.

Mit seinem flachen Kurs gehört der Frankfurt Marathon zu den schnellsten Stadtmarathons der Welt. Die Strecke verläuft durch die Innenstadt und Sachsenhausen, über Niederrad, dann weiter nach Schwanheim und Höchst. Über die Mainzer Landstraße gelangen die Läufer zurück in die Innenstadt und nehmen dann Kurs Richtung Messeturm mit Zieleinlauf in der Festhalle.

Die Laufbedingungen waren besser als am Tag zuvor: zwar immer noch winterlich kalt, aber kein Schneetreiben mehr und blauer Himmel. Trotz frostiger Temperaturen zeigten die MTV Läufer Marcel Leuze und Klaus Link, die mit Zeiten von 2:50:33 und 2:59:45 Stunden unter der begehrten Schallmauer von drei Stunden blieben, ein schnelles Rennen. Nur eine Sekunde langsamer als im Vorjahr lief Eriks Namsons, der für die 42,195 Kilometer 3:05:05 Stunden benötigte. Flott unterwegs waren auch Christoph Keller (3:12:48 Std.), René Kipper (3:13:57 Std.), Hans Berg (3:21:26 Std.), Michael Bolte (3:21:36 Std.) und Claus Hessberger (3:25:36 Std). Weitere Ergebnisse: Günther Peters 3:38:31 Std.; Willy Schuster 3:45:05 Std.; Rainer Steuer 4:11:13 Std.; Wolfgang Kühnel 4:45:38 Std.; Stephan Kunz 4:46:55 Std.

Bei den Frauen liefen Katrin Böhme und Ilona Ruhnau ein prima Rennen. Katrin erreichte nach 3:37:12 Stunden das Ziel in der Festhalle. Etwa 10 Minuten später überquerte Ilona die Ziellinie in 3:47:15 Stunden.

Marian Mross, Luis Freitas, Peter Rössler und Sabine Herbold waren mit einer Staffel vertreten, die die Marathondistanz, aufgeteilt in vier Teilstrecken, in einer Zeit von 3:53:01 Stunden bewältigte.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern des 31. Frankfurt Marathons. Ihr habt klasse Leistungen gezeigt!