MTV Läufer starten beim Halbmarathon in Frankfurt

Man kann sagen, dass der Frankfurter Halbmarathon inzwischen zum Standard-Wettkampfprogramm der Kronberger Läuferinnen und Läufer gehört, stellt er doch für viele den Start in die neue Laufsaison dar. Mithin bietet der Frühjahrsklassiker eine willkommene Gelegenheit, sich einer ersten Formüberprüfung zu unterziehen.

Auch bei der diesjährigen Ausgabe des Halbmarathons, der vom Verein Spiridon Frankfurt zum zwölften Mal ausgetragen wurde, zeigte sich, dass die Veranstaltung von den MTV‘lern gut angenommen wurde. Unter den insgesamt 4755 Teilnehmern, waren 20 Athleten des MTV Kronberg, die sich am 9. März vor der Commerzbank-Arena im Startbereich tummelten. Als der Startschuss um 10 Uhr fiel, ging es für die Läufer bei strahlendem Sonnenschein Wetter am Main entlang und durch die Stadtteile Niederrad und Sachsenhausen.

Stark präsentierte sich René Kipper, der das 21,1-Kilometer-Rennen in einer Zeit von 1:24:35 Stunden (28. HK) abspulte und damit als schnellster MTV Läufer in die Commerzbank-Arena einlief. Zweitschnellster MTV’ler wurde Hans-Peter Schliemann (1:27:51, 41. M45), der ebenfalls unter der begehrten Schallmauer von 1:30 Stunden blieb. Jesko Frommeyer schaffte mit 1:31:54 Stunden (88. M45) das drittbeste Ergebnis bei den MTV Männern.

Auch die Frauen zeigten sich in guter Form. Katrin Böhme beendete den Wettkampf in einer Zeit von 1:41:38 Stunden (19. W40), dahinter folgten ihre Team-Kolleginnen Petra Kümmel (1:50:28, 8. W55) und Ilona Ruhnau (1:54:27, 25. W50).

Weitere Ergebnisse: Martin Schmidtke (1:36:41, 66. M50); Jürgen Ebert (1:37:12, 116. M40); Michael Bolte (1:38:02, 28. M55); Harald Storch (1:40:02, 201. M45); Joachim Göske (1:42:41; 257. M45); Thomas Schiller (1:43:49, 280. M45); Günther Peters (1:43:49, 134. M50); Ralph Gürsching (1:43:49, 204. M50); Artur Seifert (1:48:26, 86. M55); Gerhard Bickmann (1:48:49, 216. M50); Willy Schuster (1:50:36, 99. M55); Klaus Knam (1:54:07, 124. M55); Thomas Sander (2:23:15, 738. M45); Hubert Leitermann (2:33:58, 1. M80).