MTV-Läuferin Sarah Kistner läuft erneut Kreisrekord

Auch über die Ostertage waren die Läufer des MTV aktiv und wieder einmal stellte insbesondere Ausnahmetalent Sarah ihre außerordentlichen Ausdauerfähigkeiten unter Beweis.

Beim traditionellen Osterlauf im westfälischen Paderborn lief sie auf der 10 km – Distanz in einer Zeit von 36:39 min erneut Kreisrekord und verbesserte ihre eigene Bestmarke, die sie erst Anfang April aufgestellt hatte, um weitere 12 sec. Dies bedeutet derzeit Platz zwei in der ewigen Bestenliste Hessens in der Klasse der Juniorinnen U18.

Die Bedingungen waren dabei alles andere als einfach: Starke Windböen und ein recht eckiger Kurs verhinderten eine noch bessere Zeit . Eine Verbesserung des Uralthessenrekords aus dem Jahre 1985, der bei einer Zeit von 36:00 min liegt, wurde sozusagen „vom Winde verweht“.

„Mir machten neben dem Wind am meisten die ständigen Richtungswechsel zu schaffen. Da habe ich ständig an Boden verloren und musste mich jedesmal mühsam wieder herankämpfen,“ so Sarah nach dem Rennen.

Mit dabei war auch ihr Trainer Martin Lütge-Varney, der als eine Art Pacemaker fungierte und dabei gleichzeitig den Versuch unternahm, sich für die DM der Senioren über die 10.000m zu qualifizieren. Auch er musste dem starken Wind Tribut zollen, lief nach 36:36 min über die Ziellinie und verpasste die DM-Teilnahme um 37 sec.

„Trotzdem bin ich mit dem Ergebnis mehr als zufrieden“, konstatierte Lütge-Varney,“ Es hat mich viel mehr gefreut, dass Sarah sich noch einmal steigern konnte. Derzeit läuft einfach alles nach Plan. Das harte, systematische Training im Winter und Frühjahr zahlt sich jetzt aus. Insbesondere im Bereich Stilistik und Tempohärte konnte sich Sarah in den letzten Wochen enorm steigern. Sie besitzt außerordentliche adaptive Fähigkeiten, wie ich sie noch nie bei einem Athleten erlebt habe“.

Der Paderborner Osterlauf gilt als einer der renommiertesten Straßenlaufveranstaltungen im In- und Ausland und gehört mit zum Racecircuit der German Road Races. In der hierbei ausgetragenen Nachwuchs-Cup-Wertung liegt Sarah nun an der Spitze und plant dementsprechend auch ins Finale im Oktober nach Berlin zu kommen

Zunächst steht aber als nächster Saisonhöhepunkt die hessischen Langstreckenmeisterschaften an, welche in diesem Jahr in Marburg ausgetragen werden. Im Anschluss frönt Sarah wieder ihrer großen Leidenschaft Berglauf. Hier gilt es im Juli beim Hauchenberglauf in Weitnau die Qualifikation für die Berglauf EM in Italien zu erlangen.

Es bleibt weiterhin spannend….