MTV Läuferin Sarah Kistner landet sensationellen Medaillencoup bei der Berglauf WM

Sarah (Mitte) bei der SiegerehrungKronberg hat nun auch einen Weltmeister, vielmehr eine Weltmeisterin. MTV Aushängeschild Sarah Kistner konnte bei der Berglauf WM im toskanischen Cassete di Massa eine Silbermedaille in der Einzelwertung und in der Mannschaftswertung mit ihren Mannschaftskolleginnen Nada Balczarcyk (LG Würm Athletik) und Annika Seefeld (LG Staufen) gar den Gesamtsieg und die Goldmedaille erringen.

Auf der ca. 3,8 km langen Strecke mit einer Höhendifferenz von 320 m gestaltete Sarah einmal mehr das Rennen taktisch klug und forcierte erst auf dem entscheidenden Anstieg ihr Tempo. Nur Stella Chesang aus Uganda lag letztendlich vor ihr, sicherte sich aber mit einer sensationellen Zeit von 20:38 min. mit weitem Abstand von 23 sec. vor der Drittplatzierten Michaela Stranska aus der Tschechischen Republik ihr erstes internationales Edelmetall.

Die Siegerehrung fand dann am Abend im stimmungsvollen Rahmen auf dem Marktplatz des kleinen Veranstaltungsortes statt.

„Ich kann es immer noch nicht fassen“, so Sarahs Trainer Martin Lütge-Varney“, insgeheim habe ich auf eine Top-Ten-Platzierung in der Einzelwertung und evtl. auf eine Medaille in der Mannschaftswertung gehofft. Dass es allerdings so ausgehen würde, damit habe ich selbst in meinen kühnsten Träumen nicht gerechnet. Allerdings haben wir uns sehr zielgerichtet auf die WM vorbereitet. Nach der Jugend DM in Bochum-Wattenscheid war das ganze Training auf die WM ausgerichtet. Neben spezifischem Hügel- und Bahntraining haben wir noch zusätzlich eine leichtere Tempoeinheit eingeflochten, um die Trainingsbelastung ein wenig zu steigern. Diese Trainingsreize scheinen ausgezeichnet gefruchtet zu haben.“

Nach diesen tollen Meisterschaftserfolgen geht die überaus erfolgreiche Saison 2014 langsam dem Ende entgegen. Geplant ist allerdings noch der Start beim Offenbacher Mainuferlauf, bei dem Sarah versuchen möchte, ihre derzeitige 10km-Bestzeit von 36:39 min zu verbessern.