Profi-Triathlet Uwe Widmann war nicht zu schlagen beim 23. Internationalen Nauroder Halbmarathon, aber …

 

Thomas Schiller beim Nauroder Halbmarathon

Thomas Schiller vom MTV Kronberg ist am Samstag auf der Halbmarathon-Distanz in Naurod gestartet. Dabei gelang Thomas eine tolle Zeit von 1:26:39 Stunden.

Bei regnerischem Wetter nahmen 129 Läufer den Halbmarathon in Angriff. Damit lag die Teilnehmerzahl deutlich unter dem Vorjahresniveau.  Ein Grund für die rückläufige Teilnehmerzahl könnte neben dem Wetter die Absage des Halbmarathons im letzten Jahr gewesen sein, die aufgrund der Sanierung der Kellerskopfhalle wenige Wochen vor der nächsten Ausgabe erfolgt war.

Auf der knapp 21 Kilometer langen und mit 383 Höhenmetern gespickten Strecke war nicht nur Thomas Schiller als einziger MTV Läufer unterwegs, sondern  auch der erfahrene Triathlon-Profi Uwe Widmann, der den Wettkampf als willkommenen Trainingslauf nutzte. Sofort nach dem Start setzte sich Widmann vom Läuferfeld ab und ward nur noch bei einigen Wendepunkt-Begegnungsstellen gesehen.  Widmann gewann schließlich den Halbmarathon mit rund sieben Minuten Vorsprung auf Thomas Schiller, der aber als Gesamtdritter und Erster seiner Altersklasse (M45) den Wettkampf beendete.  Thomas Abstand zum Gesamtzweiten betrug lediglich exakt fünf Sekunden.

„Im Ziel haben sich die beiden Verfolger des Profis umarmt“, so Thomas Schiller. „Leider blieb ein gemeinsames Foto auf dem Siegerpodest aus, da Widmann sich seinen Rucksack im Ziel schnappte und sofort zum nächsten Trainingslauf nach Wiesbaden aufbrach.“  Dafür gab es aber zur Belohnung neben einer sehr guten Versorgung seitens  des Veranstalters einen Pokal für die Sieger sowie eine Flasche Wein mit dem eigens für diesen Lauf angefertigten Etikett „Siegestrunk“.