Rekord, Platz und Sieg für MTV-Läufer in Hannover

Martin und SarahGleich zu Beginn der noch jungen Laufsaison 2015 konnte MTV-Ausnahmeläuferin Sarah Kistner ihrer Erfolgsserie einen weiteren Triumph hinzufügen. Im Rahmen des Hannover Marathons war die Bundeskaderathletin und ihr Trainer Martin Lütge-Varney für das Elitefeld des gleichzeitig stattfindenden 10 km – Laufs eingeladen und beide dankten es dem Veranstalter mit tollen Leistungen.

Mit einem fulminanten Start-Ziel-Sieg stellte Sarah Kistner in der Zeit von 35:18 min einen neuen hessischen Landesrekord in der Altersklasse U20 auf und verbesserte die alte Bestmarke , die sie selbst erst im Oktober letzten Jahres in Offenbach aufstellte, um sage und schreibe 21 sec. Nicht nur die Frauenkonkurrenz war ob dieser Leistung chancenlos – die zweitplatzierte Frau Ulrike Wendt (Hannover 96) hatte fast 2 min Rückstand – auch im Gesamtfeld der über 3.000m Teilnehmer landete Sarah auf Platz 10, ließ also auch die meisten Männer hinter sich.

„Das harte Training im Winter hat Früchte getragen,“ so ihr Trainer Martin Lütge-Varney,“ wir haben insbesondere an der Tempohärte und Kraft gearbeitet und deswegen ist Sarah so gleichmäßig schnell über die volle Distanz gelaufen. Auch den kritischen Punkt eines 10 km -Laufs zwischen Kilometer 7 und 8 hat sie ohne Probleme gemeistert“.

Der Coach selbst war mit seiner Leistung auch mehr als zufrieden, landete er doch auf Gesamtplatz 12 und Platz 2 seiner Altersklasse M45, in der allein schon fast 300 Teilnehmer gestartet waren. Nur dem slowakischen Klasseläufer Jan Krizak musste er, trotz eines langgezogenen Endspurts , bei dem Martin auf dem letzten Kilometer noch drei Läufer hinter sich lassen konnte, den Vortritt lassen. Nach 36:15 min überquerte Lütge-Varney die Ziellinie und verbesserte seine persönliche Altersklassenbestzeit über 10 km Straße um ebenfalls 21 sec.

Die Bedingungen vor Ort, strahlender Sonnenschein und fast 150.000 Zuschauer, konnte man fast als optimal bezeichnen, nur eine recht starke Windbrise empfanden die beiden Kronberger als ein wenig störend und verhinderten eventuell eine noch bessere Zeit.

Jetzt ist die Saison für die beiden so richtig ins Rollen gekommen. Die nächsten Fixpunkte im Wettkampfkalender von Sarah Kistner sind die Deutschen Meisterschaften über 5.000 Meter in Ohrdruf (2. Mai) und die Deutschen Berglaufmeisterschaften zwei Wochen später in Bühlertal. Dort will sich die Schülerin für die U20-EM in Schweden (Norm: 16:37,50 Minuten) und die Berglauf-EM auf Madeira (Portugal) empfehlen.

Martin wiederum bereitet sich intensiv auf die Masters WM in Lyon vor, bei der er im Halbmarathon für die DLV-Auswahl antreten wird und natürlich seinen Schützling Sarah tatkräftig bei ihren angestrebten Zielen unterstützen.

Man darf gespannt sein, wie es weitergeht.