Aaron Heinz Hessenmeister im Blockwettkampf

Qualitativ und quantitativ waren die Nachwuchs-Leichtathleten des MTV Kronberg bei den diesjährigen Hessischen Meisterschaften in den Blockwettkämpfen in Fulda stärker als jemals zuvor vertreten:
Gleich sechs Athleten des MTV Kronberg hatten sich für diese Landesmeisterschaft qualifiziert – und alle sechs MTVler schafften in Fulda den Sprung unter die Top acht ihrer Altersklassen.

Einmal mehr hat Trainerin Claudia Döring den MTV-Nachwuchs auf den Punkt topfit an den Start gebracht:
Überragender Akteur war Aaron Heinz, der im Block Wurf der 13jährigen Schüler mit über 50 Punkten Vorsprung gewann und sich seinen ersten Hessentitel sicherte.
Dabei überzeugte er in fast allen Disziplinen mit Bestleistungen: 10,31 Sekunden benötigte er für die 60-Meter-Hürden; den Diskus schleuderte Aaron auf 26,09 Meter. Über die 75 Meter sprintete er 10,29 Sekunden und im Weitsprung landete der Kronberger bei 4,56 Metern. Mit starken 11,36 Metern im abschließenden Kugelstoßen machte Aaron dann den Sieg endgültig perfekt, für den er insgesamt 2.413 Punkte gesammelt hatte.

Auf gewohnt hohem Niveau präsentierte sich Gwendolyn Kemm, die gute Vierte im Block Wurf der weiblichen W14 mit 2.294 Punkten wurde.
Im Block Wurf der 13jährigen Mädchen sammelte Jette Priedemuth 2.249 Punkte, was Rang sechs bedeutete.
Und dann gab es noch dreimal Platz acht für den MTV Kronberg:
Till Torschmied im Block Lauf der 14jährigen Schüler mit 1.516 Punkten, Carola Teleki mit 2.320 Punkten im Block Lauf der W13 und Juliane Walther mit 1.750 Punkten im Block Wurf der 12jährigen Mädchen.
Und auch eine Mannschaft stellte der MTV Kronberg: Im riesigen Feld der Mannschaften der weiblichen U14 erreichten Carola Teleki, Jette Priedemuth, Juliane Walther einen guten 13. Platz unter 33 Teams.

Für den Schülerbereich des MTV Kronberg brachte dieses Wochenende in Fulda also die bislang größten Erfolge in der Vereinsgeschichte.