Drei MTV-Leichtathleten beim Jedermann-Zehnkampf

Am ersten September-Wochenende war es wieder soweit: Bad Nauheim hatte eingeladen zum traditionellen jährlichen Jedermann-Zehnkampf.

Das bedeutet: Zehn leichtathletische Disziplinen, die an 2 Tagen bewältigt werden müssen:

100 Meter, Weitsprung, Kugelstoßen, Hochsprung, 400 Meter, 110-Meter-Hürden, Diskuswurf, Stabhochsprung, Speerwerfen, 1.500 Meter.

Um in der Individualsportart Leichtathletik den Teamgedanken zu stärken, können alle Teilnehmer sich auch in Zweier-Teams zusammentun und die zu absolvierenden Disziplinen untereinander aufteilen. Geteilte Arbeit ist in diesem Fall doppelter Spaß.

 

Drei Leichtathleten des MTV Kronberg nutzten diese Möglichkeit und erlebten gemeinsamen das Abenteuer Jedermann-Zehnkampf:

Till Torschmied liebt das Laufen, und so war es eine willkommene Unterstützung, dass der Frankfurter Lukas Harren in diesem Team die technischen Disziplinen abdeckte.

Till beeindruckte im ersten 400-Meter-Lauf seines Lebens mit 58,63 Sekunden.

Aaron Heinz ist nahezu ein Alleskönner, doch die 400 Meter und 1.500 Meter überließ er seinem MTV-Partner Hans-Peter Schliemann. Dieses „MTV Dreamteam“ hat 2016 insgesamt sechs Hessentitel gewonnen.

Aaron wuchtete die Kugel auf starke 12,94 Meter; Hans-Peter-Schliemann blieb in 4:55,88 Minuten über die 1.500-Meter-Strecke sogar unter fünf Minuten.

 

Die eigenen Leistungen stehen aber beim traditionellen Jedermann-Zehnkampf in Bad Nauheim gar nicht so sehr im Vordergrund; jeder freut sich genauso über Bestleistungen aller weiteren Teilnehmer.

Und MTV-Nachwuchshoffnung Aaron Heinz durfte auch schon mal dem Stadionsprecher sein erstes Interview geben.

Das „gemeinsame Erlebnis Zehnkampf“ ist an diesem Wochenende das Wichtigste gewesen. Und alle, die in Bad Nauheim ihren ersten Zehnkampf als Team erfolgreich beendet haben, werden dieses Erlebnis so schnell nicht vergessen.20160915_020231