MTV Leichtathleten außergewöhnlich erfolgreich in der Hallensaison 2019

Ihr besonderes Leistungsvermögen stellten die Nachwuchsleichtathleten des MTV Kronberg in der Hallensaison 2019 unter Beweis:

 

Allen voran überzeugte Aaron Heinz: Der 17jährige wurde sowohl bei den Hessischen als auch bei den Süddeutschen U18-Meisterschaften Zweiter über die 60-Meter-Hürden. Mit seiner neuen Bestzeit von 8,15 Sekunden sprintete er auch unter die TopTen in Deutschland.

Über 200 Meter wurde er in hervorragenden 22,49 Sekunden Hessenmeister der männlichen Jugend U18 und gehört mit dieser Zeit auch national zu den Besten seiner Altersklasse.

 

Im Verbund mit Alexander Ries, Miro Hartonen und Sven Müller startete Aaron auch erfolgreich in der 4-x-200-Meter-Staffel der männlichen Jugend U18: Während das Quartett, das als Startgemeinschaft Kronberg-Friedrichsdorf an Meisterschaften teilnimmt, bei den Hessenmeisterschaften zwar die zweitschnellste Zeit aller teilnehmenden Staffeln erzielte, wegen eines Wechselfehlers aber disqualifiziert wurde, lief es bei den Süddeutschen U18-Meisterschaften optimal: Platz fünf in starken 1:36,71 Minuten waren eine großartige Vorstellung.

 

Alexander Ries wurde zudem mit neuer Bestleistung von 5,74 Metern Achter bei den Hessischen U18-Meisterschaften.

 

In den jüngeren Jahrgängen deckt der MTV Kronberg ein außergewöhnlich breites Spektrum an leichtathletischen Disziplinen ab: So wurde Verena Ochs Kreismeisterin über 800 Meter in der Altersklasse W14 und Vierzehnte auf Landesebene.

Zweite Plätze bei den Meisterschaften des Hochtaunus-Kreises gab es für Bérénice Icard im Kugelstoßen der weiblichen U18 und für Antonia Fratz im Hürdenlauf und im Weitsprung der W14.

Claire Vester wurde Kreismeisterin im Vierkampf der W13.

 

Sarah Hossenfelder zeigt großes Talent für den Crosslauf: Hier gewann sie bereits die Kreismeisterschaften der Elfjährigen und wurde jeweils Zweite beim Hessencross und beim renommierten Darmstadtcross.

 

Beim Schülersportfest der LG Eintracht Frankfurt gaben außerdem Malte John und Ismael Moktadir ihr erfolgreiches Wettkampfdebüt.

von links nach rechts: Aaron Heinz, Alexander Ries, Miro Hartonen und Sven Müller. (Foto: Iris Hensel)