CTF LimesTour des MTV Kronberg

Mountainbiker brechen alle Rekorde.

Mit 350 Starterinnen und Startern am Sonntag, den 16. Juni kam dieses Jahr die Anmeldecrew bei der MTV Mountainbike-Challenge zeitweise ganz schön ins Schwitzen und das nicht nur wegen des herrlichen Wetters. Alle Beteiligten waren begeistert von der Streckenführung und der Verpflegung. Sogar der Kontrollfahrer des BDR hat die Veranstaltung in allen Punkten sehr positiv bewertet. Kann es eine gelungenere Veranstaltung geben? Nein!

Die 100 von Hibike gesponserten Buffs waren bereits um 8.30 Uhr vergeben. Von den Verpflegungsständen kamen noch ein paar Bananen und Äpfel zurück. Wurst und Brötchen mussten um 13:00 Uhr nachbestellt werden, die Getränke und die Kuchenspenden waren mengenmäßig eine Punktlandung. Das Team von Hibike war mit 17 TeilnehmerInnen die größte Gruppe und erhielt damit den größten Pokal und das vom Kronberger Braumeister Stefan Schmidt gesponserte Bier.

Und hier noch ein Teilnehmerbericht:

Ein Sonntag, der schon früh ein guter Tag zu werden  versprach. Es stand die Limestour für Mountainbiker an und auch die Sonne kündigte an, früh aus ihrem Wolkenbett zu kommen. Um 9.24 ging es für meine Gruppe, das waren Klaus, Eva, Christof, Reinhard und ich – natürlich die anderen 346 Teilnehmerinnen und Teilnehmer los. Die ersten waren schon um 8 Uhr gestartet.

Limestour MTBÜber schöne Wege und klasse Trails war 1. Ziel die Saalburg. Dort erwartete uns die Verpflegungsstation mit allerlei Leckerem, guten Tee und Wasser. Frisch gestärkt führte uns die Tour zum Sandplacken. Von hieraus ging es um den Feldberg nach Eppstein-Ehlhalten. Stichworte sind hier, steile Abfahrten, kurze knackige, machmal noch nach dem Regen nasse Aufstiege, die uns einiges an fahrerischem Geschick abverlangten – aber absteigen mussten wir nicht. Durch wunderschöne Wald- und Wiesenwege durften wir weiter klettern, abfahren, trailen und schließlich uns an der 2. Verpflegungsstation stärken, um den nächsten Anstieg zum Naturfreundehaus und dann nach Königstein  zu nehmen. Kurz vor dem Ziel platzte mir der Reifen und schnell waren hilfsbereite Sportler zugegen, so dass ich bald schon die letzten Kilometer nehmen konnte (Olli  sei Dank!).

IMAG0460

Bis kurz vor dem MTV führte die Strecke über  weitere tolle Trails, die uns bis dahin unbekannt waren. Letzte Verpflegungsstelle war der MTV, wo Würstchen, Kuchen und kühles Bier auf uns warteten. Ein großes Lob an die Streckenfinder, es war unglaublich schön, spannend, anspruchsvoll, spaßig und alles, was man sich vorstellen kann – einfach gelungen. Und wenn man sich nicht nur auf das Bike und den Weg konzentrierte, konnte man auch so einige Reste des Limes entdecken. Diese Tour hat mit ihrer Mannschaft, die das alles organisiert hat, eine Pflicht zur Neuauflage im nächsten Jahr. Wir werden wieder dabei sein.

Und alle Helfer hatten offensichtlich viel Spaß beim Arbeiten, auch wenn es anstrengend war. Nochmals vielen Dank an alle Mitwirkenden.                    Jürgen Ebert