Cologne 226: Florian Sickel in geheimer Mission

Erste Langdistanz beim Cologne226

Kein halbes Jahr ist es her, seit Florian Sickel eines schönen Dienstags während des Lauftrainings der Triathleten an der Bahn stand, sich anschaute, wie es so ist mit dem Triathlon beim MTV, lange mit den Trainern sprach und ab da dabei einfach dabei war, als ob es schon immer so gewesen wäre.

Kaum war er da, startete er bei seinen ersten Triathlons, nachdem er sich in den letzten Jahren ausschließlich dem Radsport gewidmet hatte. Die Herrenmannschaft war sehr froh. als er im Verlauf der Saison mehr als einmal am Start der Ligarennen stand und mit dafür sorgte, dass gute Ergebnisse geliefert wurden. Eigentlich war er da schon unser Durchstarter des Jahres, aber Florian hat es geschafft, noch eins drauf zu setzen und das komplette Triathlonteam sprachlos zu machen…

Nur zwei Wochen nach dem gnadenlosen Hitzerennen in Viernheim stand Florian am Start seiner ersten Langdistanz, ganz heimlich, niemanden hatte er es vorher erzählt, dass er bereits seit einem halben Jahr beim Cologne226 gemeldet war. Erst als er am Dienstag drauf in Jeans an der Bahn stand und nicht mit trainierte fiel auf, dass da irgendwas nicht stimmt. Und auf Nachfrage kam es dann ans Tageslicht: er hatte zwei Tage vorher seine erste Langdistanz erfolgreich gefinisht mit einer super Zeit unter 11 Stunden!!! Wir sind stolz Florian und gratulieren herzlich – Newcomer of the year 2012!

Das Ergebnis im Detail