Endlich wieder Wettkampf

Endlich war es soweit, monatelanges Warten und Trainieren hat ein Ende und die Wettkampfsaison ging wieder los. Auf Grund der aktuellen Coronasituation durfte am Wochenende aber nur der Leistungssport in Form der Regionalliga (3. Liga lt. DOSB) und die Kaderathleten in einem Ländervergleichswettkampf aus vier Bundesländern an den Start gehen. Für unsere Herrenmannschaft in der 2. hessischen Triathlonliga wurde der Wettkampf leider nicht genehmigt.

Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen mussten einen negativen Corona-Schnelltest vorweisen, der nicht älter als 24 Stunden war.

Regionalliga Mitte Damen

Nach über eineinhalb Jahren fand der erste Wettkampf für unsere Damenmannschaft und insbesondere der erste Wettkampf in der Regionalliga Mitte statt – der „Swim and Run“ im und am Darmstädter Nordbad.

In der ersten Disziplin Schwimmen waren 500 Meter im 22 Grad kühlen Nass zu absolvieren. Im Einzelstartmodus sprang alle 15 Sekunden eine Athletin ins Becken – ohne sich vorher einschwimmen zu dürfen. Zudem war die Umstellung von der 22,5 Meter langen Trainingsbahn auf die 50 Meter Wettkampfbahn sehr ungewohnt. Dennoch war es für alle Teilnehmerinnen ein großartiges Gefühl, endlich wieder im Wettkampf gegeneinander anzutreten zu dürfen. Als ehemalige Schwimmerin hat Tabea bereits nach 7:40 Minuten die geforderten 10 Bahnen absolviert.

Nach dem Schwimmen und einer 5-minütigen Wechselzeit ging es dann auf die etwas mehr als 5 Kilometer lange Laufstrecke im Bürgerpark, auf der an vier Stellen die mitgereisten Begleiter das Team unterstütze – ein schönes Gefühl! Die Strecke war abwechslungsreich und der Wind tat trotz Sonnenschein sein Übriges. Imke wurde leider auf der Laufstrecke von Krämpfen geplagt, dafür konnte Elisa mit einer sehr guten Laufleistung als Gesamtsechste ein großartiges Ergebnis abliefern.

„Insgesamt können wir als Team mit unserem sechsten Platz in der Gesamtwertung sehr zufrieden sein“ kommentiert die Trainerin Natascha Schmitt den Auftakt in die neue Saison.

15. DSW Swim & Run Regionalliga Mitte Damen (0,5-5)

NameZeitAKPlatz
6Elisa Herbach00:30:06 (00:08:34/00:21:32) 6
21Julia Theiß00:31:53 (00:08:27/00:23:25) 21
26Tabea Sander00:33:14 (00:07:40/00:25:34) 26
35Imke Sieburger00:40:11 (00:08:57/00:31:13) 35

Ländervergleichswettkampf D-Kader

Neben der Regionalliga fand ein Ländervergleichswettkampf der Jugend-, Junioren- und U23-D-Kaderathleten statt. Die MTV Vereinsfarben wurden von Til (Jugend A) und seiner Schwester Klara (Jugend B) vertreten.

Das Schwimmen war wie in der Regionalliga eine Herausfordung – dank Hygienevorgaben mussten die Athleten bei jeder 2. Wende unter der Leine hindurch tauchen, um auf die nächste Nachbarbahn zu gelangen. So wurde im Zickzack Kurs die 400 bzw. 500 Meter geschwommen. Eine Herausforderung, die beide unter den gegebenen Bedingungen gut meisterten aber bei der sie auch feststellten, dass hier noch Potenzial nach oben ist.

Nach den vorgegebenen 5 Minuten Wechselzeit ging es für Beide über 3000 bzw. 5000 Meter auf die Laufstrecke durch den angrenzenden Volkspark. Auch hier lief es im wahrsten Sinne des Wortes für Klara gut.Sie konnte sich mit ihrer Leistung den fünften Platz bei ihrem ersten Wettkampf in der Altersklasse Jugend B sichern.

Till konnte auf Grund eines verletzungsbedingten Trainingsrückstands noch nicht wieder seine volle Laufleistung zeigen und war dementsprechend unzufrieden. Er hat mit seiner Platzierung erste Erfahrungen in einem starken Starterfeld der Kaderathleten gesammelt und wurde am Ende 12. in der Jugend A.

Insgesamt ein guter Test, um sich ein Bild vom aktuellen Trainingstand zu machen und weitere sportlichen Ziele im Blick zu haben.

15. DSW Swim & Run Ländervergleichswettkampf D-Kader (0,5-5)

NameZeitAKPlatz
14Till Binsteiner00:27:33 (00:07:33/00:20:00) Jgd A14

15. DSW Swim & Run Ländervergleichswettkampf D-Kader (0,4-3)

NameZeitAKPlatz
5Klara Binsteiner00:18:49 (00:06:01/00:12:48) Jgd B5