Erfolgreicher Ligastart in Fuldatal

Am vergangenen Sonntag stand das 3. Rennen in der 3. Hessenliga der Männer in Fuldatal bei Kassel auf dem Rennprogramm. Dieses Rennen wurde aufgeteilt; morgens eine Teamwettkampf über 300m Schwimmen und 2,5 Kilometer Laufen. Hierbei musste die Mannschaft zusammen bleiben und geschlossen ins Ziel laufen.

3 Stunden später war dann eine Sprintdistanz zu bewältigen. Die Zeiten der vier besten Athleten einer Mannschaft plus der am morgen erreichten Teamzeit ergaben dann die Gesamtzeit, die über die Platzierung entscheidend war.

Teamwettkampf (1. Rennen)

Um 8.00 Uhr mussten Michael, Florian, Kristof, Arthur und Lukas ran. 300 Meter gemeinsam Schwimmen. Im Training wurde die Reihenfolge schon festgelegt, damit Kristof als mäßiger Schwimmer die Gruppe nicht komplett ausbremst. Nach gut 4 Minuten entstieg das Team gemeinsam dem Becken, zogen ihre Laufschuhe an und gingen gemeinsam auf den 2,5km Rundkurs. Schnell stellte sich heraus, dass Florian Probleme mit seinen Schuhen hat. Da nur 4 Athleten gewertet werden, lies man Florian rausfallen und erreichte nach insgesamt 16:15 Minuten als 2. schnellste Team das Ziel.

Der 1. Teil wurde mit Bravour erledigt. Jetzt hieß es, Beine hochlegen, dann Rad einchecken, Vorbereitungen treffen und warten auf den 2. Teil.

9. Fuldataler Triathlon - 3. HL Swim + Run (0,3-2,5)

NameZeitAKPlatz
DNFLukas Pfaff00:16:13 (00:06:32/00:00:27/00:09:14) Jun1
DNFArthur Bevers00:16:14 (00:06:33/00:00:27/00:09:14) JugA1
DNFMichael Böhler00:16:15 (00:06:34/00:00:25/00:09:16) M402
DNFKristof Möller00:16:15 (00:06:31/00:00:27/00:09:17) JugA3
DNFFlorian Sickel00:20:10 (00:13:11) M356

Sprintdistanz (2. Rennen)

Als nächstes war eine Sprintdistanz zu bewältigen. 750 Meter im Becken, dann 25 schwere Kilometer mit einer 18% Steigung und letztendlich waren noch 5km per pedes zu bewältigen.

Der Routinier Michael Böhler konnte nach guter Schwimmleistung und einem schnellen Wechsel als 2. auf die Radstrecke gehen. Hier lieferte er sich ein Kopf-an-Kopf Rennen mit Lukas Trenk aus Bad Endbach. Letztendlich konnte Michael den 2. Gesamtplatz sichern und damit eine gute Basis für den Erfolg der Mannschaft legen.

Lukas Pfaff kam als nächster Kronberger ins Ziel. Er lief die drittschnellste Zeit aller Teilnehmer und konnte viel Plätze gut machen. Am Ende sprang Rang 12 für ihn heraus.

Auf den Plätzen  16 und 17 landeten  Florian Sickel und Arthur Bevers. Arthur konnte mit einem gleichmässigen Tempo in allen Disziplinen punkten, während Florian vorallem beim Laufen noch Zeit wettmachte. Auch die dicke Blase an der Ferse vom 1. Rennen hinderten ihn daran nicht.

Als fünfter Starter musste Kristof, bedingt durch seine Schwimmleistung das Feld von hinten aufzuräumen. Mit der 11. besten Laufzeit erreichte er als 34. die Ziellinie.

9. Fuldataler Triathlon - 3. HL Sprint (0,75-25-5)

NameZeitAKPlatz
DNFMichael Böhler01:15:21 (00:18:59) M401
DNFLukas Pfaff01:21:48 (00:13:57/00:48:59/00:18:52) Jun2
DNFFlorian Sickel01:22:36 (00:14:08/00:48:13/00:20:15) M351
DNFArthur Bevers01:22:59 (00:12:47/00:48:36/00:21:36) JugA1
DNFKristof Möller01:25:14 (00:14:29/00:51:10/00:19:35) JugA3

Endergebnis

Nun wurden alle Zeiten addiert und mit nur 9 Sekunden Abstand erreichte das Team den 2. Platz. Damit rückte das Team um einen Platz auf Gesamtplatz 5 vor.