Kalter Crossspaß in Riedstadt-Wolfskehlen

Kurz vor Start der kältesten je in Hessen aufgezeichneten Woche gingen bei -2 Grad und Sonnenschein 2 MTV-Athleten beim Südhessischen Cross-Klassiker in Riedstadt-Wolfskehlen an den Start.

Schon beim Einlaufen bemerkten die Läufer, dass Spikes bei dem gefrorenen Boden eher kurz als lang sein sollten und dass die Priorität vor dem Start sein sollte, warm zu bleiben. Beim Rennen an sich war das nicht mehr das Problem, stellte Martin Dröll fest, der als erster MTVler auf die 3800m an den Start ging. Nach einer kleinen und zwei großen Runden um den See wurde er insgesamt 5. in dem stark besetzten Rennen.

Eine halbe Stunde später ging es auch für Friederike Willoughby los. Dreimal um den See, zweimal den Müllberg hoch und runter und Fritzi war mit großem Abstand sowohl nach vorne als auch nach hinten, 3..

 

Riedstadt Wolfskehlen Cross (3800)

NameZeitAKPlatz
5Martin Dröll00:14:05352

 

Riedstadt Wolfskehlen Cross (3800)

NameZeitAKPlatz
3Friederike Willoughby00:15:08201