Männer siegen in Baunatal

Baunatal, 7.9.2015. Zum letzten Ligarennen der 3. Hessischen Triathlon Liga mussten die Männer in den hessischen Norden nach Baunatal. Die Ausgangsposition konnte nicht schlechter sein, mit dem 11. und letzten Tabellenplatz im Gepäck galt es, mit einem Kraftakt eine Toplatzierung im Mannschaftsrennen zu erreichen, um den Tabellenkeller zu verlassen und damit den Verbleib in der Klasse zu sichern.

Die komplette Sprintdistanz über 750 Meter Schwimmen, 21km Radfahren und 5km Laufen musste im Teamverbund absolviert werden.

Florian Sickel und Michael Böhler gingen mit den Nachwuchsathleten Marcel Brümmer, Hendrik Münstermann und Santino Miceli an den Start. Zuerst wurde im Baunataler Hallenbad geschwommen. Mit der viertbesten Schwimmzeit hatten das Team eine gute Ausgangsbasis geschaffen.

Eine Stunde später ging es nach der „Gundersen“-Methode auf die Radstrecke, dh. die Mannschaft mit der schnellsten Schwimmzeit ging zuerst auf de Strecke, gefolgt von den anderen Mannschaften entsprechend ihrem Rückstand vom Schwimmen. Für unsere Mannschaft lautete die Devise Angriff und so schnell wie möglich nach vorne zu fahren. Bei starkem Wind hat sich das gemeinsame Zeitfahrtraining bewährt, bereits nach 4 Kilometern war der Rückstand eliminiert und das Team übernahm die Führung. Der Plan war, mit Flo und Michael als Lokomotive das Tempo hoch zu halten. Leider hatte bei Kilometer 5 Florian einen Platten und musste das Rennen beenden. Von da an fuhr Michael, der die Woche zuvor noch in Zell am See in Österreich bei der Ironman 70.3 WM gestartet war, alleine vorne. Auf den 3 Runden à 7 Kilometer wurden der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut und mit über 1 Minute Vorsprung auf das Verfolgerteam erreichten sie die Wechselzone. Jetzt hieß es, die 5km kontrolliert zu Laufen und den vorher angestrebten 1. Platz nach Platzt zwei im vergangenen Jahr wahr werden zu lassen.

Letztendlich war der Sieg nie gefährdet und somit lief unser Team mit einem breiten Grinsen im Gesicht als erste Mannschaft über die Ziellinie. Mit diesem tollen Rennen katapultierte sich die Herrenmannschaft vom letzten Platz ins Mittelfeld auf Platz 6 und hat damit den Klassenerhalt gesichert.

Zum ersten Mal wurden auch Dopingkontrollen durchgeführt. Von unserer Mannschaft war Hendrik der Auserwählte. Direkt nach Zieleinlauf hatte er den Dopingbeauftragen der DTU an seiner Seite. Letztendlich musste Hendrik über 5 Liter trinken, um dann nach fast 2 Stunden endlich die gewünschte Menge von 90ml abzugeben. Eine völlig neue Erfahrung für unseren Nachwuchsathleten, aber auch für das Team bei der Rückfahrt – 2x musste noch angehalten werden.

City Triathlon Baunatal (0,75-21-5)

NameZeitAKPlatz
1Hendrik Muenstermann01:05:54 (00:11:54/00:34:40/00:19:20)
1Michael Böhler01:05:55 (00:11:51/00:34:43/00:19:21)
1Santino Miceli01:05:55 (00:11:53/00:34:42/00:19:20)
1Marcel Brümmer01:05:56 (00:11:54/00:34:41/00:19:21)