Schlammschlacht beim Rüsselcross-Duathlon

9. Rüsselcross + 2.Kids Duathlon

Fünf MTVler machten sich am Samstag auf den Weg, um beim Rüsselcross in Rüsselsheim an den Start zu gehen. So wie es die Wettervorhersage versprochen hatte, schüttete es bereits seit dem frühen Morgen in Strömen und daran sollte sich auch den ganzen Tag über nichts ändern…

Valeria – Victoria – Hannah

Den Auftakt machten Valeria Grüneisen, Victoria Strauß und Hannah Zimmermann beim 2. Kids Duathlon auf der superkurzen Distanz von 400m Laufen – 2,5km MTB – 400m Laufen. Bereits als die ersten Starter dieses Rennens aus dem Wald zurück in Richtung Wecheselzone kamen war klar: Schlammschlacht total ist angesagt! Die schwierigen Bedingungen waren für unsere drei Mädels aber kein Problem und alle konnten in ihren Altersklassen glänzen: Vici (U12) und Valeria (U11) wurden 1., Hannah 2. in der U14.

Hier geht’s zu den Ergebnissen

Im Hauptrennen über 5km Laufen – 20km Rad – 2,5km Laufen gingen Michael Böhler und Nina Anna Kuhn an den Start, unterstützt durch Stefan Trauth, unseren Bike+Run-Sponsoren vom Biketempel aus Eschborn. Die Laufstrecke stellte sich bereits auf der 1. Runde als richtig crossig heraus, die Radstrecke konnte das jedoch nochmal gut toppen: einige Meter waren tatsächlich so etwas wie fester Untergrund, der Rest Schlamm, tiefe Löcher mit kleinen Seen, in denen man toll steckenbleiben konnte und auch sonst alles, was man (nicht immer) braucht… Und weil es so schön war dann nochmal zurück auf die rutschige Laufrunde.

bäh!!!

Michael mischte beim Laufen vorne mit, musste dann allerdings auf der Radstrecke ein paar Plätze einbüßen und konnte mit Platz 13 gesamt und dem 5. Platz in der M40 direkt zur Grundreinigung in die Dusche durchstarten. Nina hatte noch kurz vor dem Start festgestellt, dass das ja eigentlich nicht so ihr Wetter ist, kam dann aber doch ganz gut auf dem Rutschkurs voran. Am Ende war sie 7. Frau und 3. in der W40. Nach Frankfurt-Marathon und Hugenottenduathlon direkt in Folge zeigte auch Stefan eine crossige Leistung und war im Ziel mit dem 11. Platz in der M35 durchaus zufrieden. Hier geht’s zu den Ergebnissen