Schnell unterwegs auf eisglatter Strecke: Winterlaufserie Seligenstadt

 

11 Triathleten waren am Start des 3. Laufs der Winterlaufserie in Seligenstadt und konnten trotz schwieriger Streckenbedingungen wieder zahlreiche Podestplätze abräumen – sieben Athletinnen und Athleten mischten ganz vorne mit in ihren Altersklassen.

Jan, Elke, Birgit, Jens, Joshua, Michael, Santino, Hannah, Nina, Laura (v.l.)
Jan, Elke, Birgit, Jens, Joshua, Michael, Santino, Hannah, Nina, Laura (v.l.)
Vici vorneweg – auch ohne Startnummer 🙂

Den Auftakt machten die Schüler im Lauf über 1.000m auf der ebenen Strecke durch den Wald. Schon auf diesen wenigen Metern wurde deutlich, dass es eine rutschige Angelegenheit wird! Aufgrund des Schneefalls in den Tagen zuvor und den Minusgraden war die Laufstrecke in weiten Teilen sehr glatt. Victoria Strauß kam mit den Bedingungen gut zurecht und war nach 00:05:06 als 4. der W10 wieder im Ziel.

Beim Lauf über die 5km-Strecke erreichte Michael Böhler mal wieder vor den anderen MTVlern die Ziellinie als 6. gesamt und 1. der M40 in 00:18:22, gefolgt von Jens Mahlmann in 00:19:28 (3. M35). Stark vertreten in Seligenstadt auch die Triathlon-Jugend mit Jan Phillip Staab (00:21:02/ 5. MJB), Santino Miceli (00:21:53/ 5. M14), Joshua Jungblut (00:25:09/ 1. M12) und Hannah Zimmermann (00:25:16/ 4. W12).

Im Feld der Frauen erreichte Elke Böhler in 00:23:41 Platz 1 in der W45, wobei sie aufgrund der Glätte und dem möglichen Verletzungsrisiko einen Gang rausgenommen hatte. Birgit Miceli war nach langer Wettkampfpause endlich wieder dabei und dürfte sich über Platz 2 in der W40 freuen (00:26:07).

Nina kurz vor der Attacke der Ak-Konkurrenz…

Zweimal musste der 5km-Rundkurs bei der 10km-Distanz absolviert werden, Nina Anna Kuhn kam nach 00:46:56 als 6. Frau ins Ziel, hatte auf den letzten Metern der Zielgeraden allerdings den Kampf mit den beiden Ak-Kolleginnen verloren und wurde 3. in der W40.

Ergebnisse