Sieg in Großenenglis für Julia Storch und Hannah Zimmermann

20. Viktoria Duathlon

Einen rundherum gelungenen Wiedereinstieg nach Verletzungspause und gesundheitlichen Rückschlägen feierten Julia Storch und Hannah Zimmermann bei ihrem Saisonauftakt in Großenenglis. Der 20. Viktoria Duathlon wurde dort im Rahmen des HTV-Cups ausgetragen und war das 1. Rennen dieser Saison für den in diesem Jahr neu angebotenen „Duathlon-Cup“, bei dem neben Großenenglis der Duathlon in Oberursel am 1. Mai und der Duathlon in Münster im September gewertet werden.

Hannah Zimmermann

Im Rennen der Jugend B (2km Laufen – 8km Rad – 1km Laufen) konnte Hannah Zimmermann nach 31:49min einen klaren Start-Ziel-Sieg einfahren und war überglücklich, dass die Gesundheitsquerelen der vergangenen Saison nun endlich überwunden sind. Ebenso in der Jugend B am Start war Hendrik Münstermann, der nach dem ersten Laufsplit auf Platz 2 lag, aber aufgrund von Problemen beim Wechsel und eines Sturzes auf der regennassen Straße leider Zeit einbüßte. Nach 30:39min kam er als 5. seiner Altersklasse ein wenig enttäuscht ins Ziel.

Zum ersten Mal im Trikot des MTV Kronberg war Paul Wenzel bei den Schülern A unterwegs und gab in Großenenglis zugleich sein Duathlon-Debüt. Die Distanzen 2km Laufen – 8km Rad – 2km Laufen gelangen ihm gut und er war stolz, als er nach 38:24min sein erstes Rennen als 10. seiner Altersklasse erfolgreich beendet hatte. Ebenso bei den Schülern A war Tobias Lembke gestartet – nach 38:53 kam er als 11. ins Ziel.

Julia Storch
Julia Storch

Nach wochenlanger Laufpause gelang Julia Storch, die erst seit kurzem wieder voll trainieren darf, ein ebenso glanzvoller Auftakt in die neue Saison wie Hannah! Im Rennen der Schüler B über 1km Laufen – 5km Radfahren – 0,5km Laufen kam sie sehr zufrieden nach 18:22min als 1. ins Ziel. Ebenso Sturzpech auf Regennasser Straße hatte Torben Sander, der das Rennen aber beenden konnte und nach 22:03min 6. bei den Schülern B wurde.

Im Jedermann-Rennen (2,5 – 16 – 2,5) nutzten Mark Lembke und Felix Lembke die Möglichkeit für einen kleinen Trainingswettkampf. Sohn Felix zeigte Vater Mark, dass er sich demnächst warm anziehen muss, wenn er die Nase vorn behalten will 😉 Im Gesamtklassement belegte Mark Platz 32 (8./ M40), Felix wurde 36. (5./ JugA).

 

 

 

20. Viktoria Duathlon (2,5-16-2,5)

NameZeitAKPlatz
32Mark Lembke00:51:58M408
36Felix Lembke00:52:38 (00:09:22/00:33:11/00:10:05) JugA5

20. Viktoria Duathlon (2-8-1)

NameZeitAKPlatz
5Hendrik Muenstermann00:30:39 (00:07:01/00:19:02/00:04:36) JugB5
1Hannah Zimmermann00:31:49 (00:08:10/00:19:12/00:04:27) JugB1
10Paul Wenzel00:38:24 (00:09:50/00:23:46/00:04:48) SchA10
11Tobias Lembke00:38:53 (00:09:56/00:23:23/00:05:34) SchA11

20. Viktoria Duathlon (1-5-0,5)

NameZeitAKPlatz
1Julia Storch00:18:22 (00:04:06/00:12:07/00:02:09) SchB1
6Torben Sander00:22:03 (00:04:45/00:14:30/00:02:48) SchB6