„Andere Teams kämpfen auch“ – 1. Liga schlägt sich wacker beim Teamsprint in Fuldatal

12. Fuldataler Triathlon

Das dritte Rennen der Saison in der 1. Hessischen Triathlon Liga stand für die MTV-Damen beim 12. Fuldataler Triathlon an. Nach den ersten beiden Rennen in Darmstadt und Bruchköbel lagen die Damen auf Position 7 im Ligaranking. Fürs erste Jahr in der höheren Liga absolut in Ordnung und weit genug entfernt vom bedrohlichen Abstiegsplatz 11, dennoch musste das Bestmögliche herausgeholt werden um den Platz abzusichern. Aufgrund der Ferienzeit stand leider Martina Lang, stärkste Athletin der Mannschaft, nicht zur Verfügung und gerade im Hinblick auf das Format des Wettkampfes als Teamwettbewerb ein großer Verlust.

Zu absolvieren war der Fuldataler Triathlon in Form eines Mannschaftswettkampfes, das heißt alle vier Starterinnen müssen die 750m Schwimmstrecke im Waldschwimmbad Ihringshausen gemeinsam schwimmen, gemeinsam wechseln, den 20km Radrundkurs (vier Runden) als Mannschaft fahren und nach dem gemeinsamen Wechsel die 5,5km Laufstrecke (drei Runden) mit fiesen 100 Höhenmetern in Angriff nehmen. Mindestens drei Starterinnen müssen gemeinsam das Ziel erreichen, um in die Wertung zu kommen.

Elke Böhler, Nicole Ensminger, Martina Schwind und Tabea Sander mit ihrem Debüt in der Liga hatten im Vorfeld gemeinsam das Schwimmen und Radfahren trainiert und wussten, dass das passende Tempo in den verschiedenen Disziplinen die größte Herausforderung sein wird. Mit den sehr starken Schwimmerinnen Nicole und Tabea galt es bei der ersten Disziplin eine Geschwindigkeit zu finden, mit der auch Martina bis zum Ende mithalten kann. Martina ging bereits beim Schwimmen an ihre Grenzen und gab auf den letzten drei Bahnen alles. Nach dem Schwimmen lag das MTV-Team auf Platz 6, bereits auf dem Weg zur Radstrecke gelang es ihnen durch einen flotten Wechsel, zwei Teams zu überholen.

Martina – Tabea – Nicki – Elke

Auf der Radstrecke versuchte Elke ein ordentliches Tempo vorzugeben, alleine gelang ihr das aber auf dem profilierten und mit Anstiegen gespickten Rundkurs nicht und es wurde ein kräftezehrender Kampf für alle vier Athletinnen, der viele Körner kostete. Martina spielte zwischenzeitig mit dem Gedanken, die anderen drei alleine weiterfahren zu lassen, kämpfte sich aber doch weiter durch und auf Platz 7 liegend kamen die vier in die Wechselzone zurück.

Auf dem Laufrundkurs musste ein 10%-Anstieg dreimal bezwungen werden, eine harte Nuss mit dem Kraftakt Radfahren in den Beinen… Martina ließ sich nach dem ersten Laufkilometer zurückfallen und das Team war ab dann nur noch zu dritt unterwegs. Elke und Nicki unterstützten Tabea mit Anschieben und kämpften sich tapfer als 8. ins Ziel.

Am Abend erreichte folgende Nachricht die Teamkolleginnen zuhause: „Es war ein sehr langer, heißer Tag, aber wir haben es geschafft! Ein toller Tag mit einer tollen Mannschaft – ein Teamwettkampf ist einfach ein ganz besonderes Erlebnis, was man nur jedem empfehlen kann, einmal mitgemacht zu haben. Andere Teams kämpfen auch! Jeder hat sein Bestes gegeben, mehr war heute nicht drin.“

Nach drei Wettkämpfen liegt das MTV-Team aktuell auf Rang 9. In Anbetracht der wenigen Athletinnen, auf die in dieser Saison zurückgegriffen werden konnte, ein absolut respektables Ergebnis. Das nächste und letzte Rennen findet am 23. August in Rodgau statt. Erklärtes Ziel der Mannschaft ist es, bei diesem Rennen alles rauszuholen und damit den Ligaerhalt zu sichern.

12. Fuldataler Triathlon - 1. Hessenliga (0,75-20-5,5)

NameZeitAKPlatz
24Tabea Sander01:23:22 (00:16:25/00:38:33/00:28:24) JgdA1
23Nicole Ensminger01:23:22 (00:16:24/00:38:33/00:28:25) 357
25Elke Böhler01:23:23 (00:16:25/00:38:34/00:28:24) 501
DNFMartina Schwind (00:16:26/00:38:32/) 45