Tolle Leistungen bei der 8. Auflage des Kronberger Bike+Runs

Der 3. Oktober, traditionell richtet die Triathlon Abteilung am Tag der Deutschen Einheit ihren „Bike+Run“ aus, hat in den Kalendern vieler Familien, Triathleten und Hobbyathleten bereits einen festen Platz gefunden, die insbesondere die tolle Organisation und das familiäre Flair der Veranstaltung loben.

Trotz der Herbstferienzeit und eines durchwachsenen Wetterberichts hatten sich insgesamt 84 Teams zur 8. Auflage des Bike+Runs vorangemeldet. Es fanden sich zu früher Stunde bereits noch weitere Teams für Nachmeldungen in Kronberg ein. Der Bike+Run wird in 2er-Teams (ein Teilnehmer läuft, der andere fährt Rad – beide können sich beliebig oft abwechseln) absolviert, wobei die drei unterschiedlichen Streckenlängen 4,5 km / 7,5 km und 13,2 km angeboten werden.

Unsere „Helden“

In diesem Jahr gab es jedoch mit der Einführung der sogenannten „Heldenwertung“ ein weiteres Format. Hierbei gingen die beiden Starter eines Teams in der kompletten Feuerwehrausrüstung inkl. Sauerstoffflasche, was einem Zusatzgewicht von rund 20 kg entspricht, über die 4,5 km Distanz. Bei dieser Erstauflage standen zwei Teams der Freiwilligen Feuerwehr Neuenhain an der Startlinie und wurden beim zweimaligen Stadiondurchlauf frenetisch vom Publikum angefeuert.

Auch kulinarisch kamen die Starter und die zahlreich erschienen Gäste auf ihre Kosten. Das Buffet hatte nicht nur Würste und Brötchen sondern die verschiedensten Salate, Suppen und natürlich sehr leckeren Kuchen zu bieten.

Wir freuen uns schon jetzt auf die 9. Veranstaltung – am 3. Oktober 2020!!!

Ergebnisse

Nachfolgend die jeweils drei Erstplatzierten in jeder Altersklasse. Die komplette Ergebnisliste findet Ihr unter: https://my5.raceresult.com/130000/results?lang=de

4,5 km

  • 10-17 Jahre 1. Laura Müller / Lea Borst (LeLaliLaRaLea+Laura lieben Laufen+Radfahren) 18:48,5 2. Jost Wenzel / Martin Vormann (Die Nuckelflaschen) 19:58,8 3. Kati Haas / Anna Purr (K und A die Trias ist doch klar) 19:59,3
  • 18+ / 8-15 Jahre 1. Yegor Butylka / Bogdan Prokhorov (Die Bremer Radmusikanten) 16:57,9 2. Jens Willershausen / Tjard Willershausen (Die Willis) 18:23,1 3. Thomas Schömbs / Clemens Graf (Magnoracer) 19:34,8

7,0 km 

  • 12-17 Jahre 1. Bjarne Scheel / Tom Borst (blau-gelbe Wadenk(r)ämpfer) 26:21,2 2. Theo Boberg / Jakob Boberg (Doppelte Dosis) 30:38,8 3. Simon Terks / Annika Knust (Annika und Simon) 34:19,6
  • 18+ / 12-17 Jahre 1. Jan Lucas Ferschke / Pirmin Scheel (Lucy Charles Fanclub) 25:42,3 2. Yegor Butylka / Anna Prokhorova (Die Schöne und das Biest) 27:23,0 3. Mauritz Ehry / Ehry Markus (The Beasts) 27:45,0
  • 18+ Jahre 1. Russell Doubleday / Sam Comerford (Brexit Jungs) 25:46,9 2. Florian Krause / David Sauceda (Hackedicht statt Unterschicht wie der Wicht im Discolicht) 26:18,5 3. Ralf Murken / Jochen Basting (Die Schlauchflicker) 29:23,8

13,2 km

  • Frauen 1. Tanja Denfeld / Hannah Hartlieb (Die Rennschnecken) 1:03:17,2 2. Lara Schmitt / Antonia Wagner (Die Geläufigen) 1:05:20,1 3. Sabine Schramm / Conny Hannemann (Toofast to be furious) 1:07:19,0 
  • Männer 1. Robin Schüßler / Sebastian Hauf (RS Speed Turtels) 44:29,9 2. Heiko Schömbs / Jochen Stahl (Lass das mal den Papa machen) 50:27,9 3. Kruno Mrkonic / Sascha Ullrich (Boys don’t cry) 54:43,5 
  • Mixed 1. Alexander Nikolopoulos / Julia Nikolopoulos (Die Veteranen) 52:07,1 2. Gerald Maisch / Laura Chacon-Biebach (Team Laura-Läuft) 52:33,4 3. Haimo Kiefer / Silke Kiefer (jammernet) 52:42,5

4,5 km (Feuerwehr „Heldenwertung“)

  • Feuerwehr „Heldenwertung“ 1. Marc Böhler / Moritz Waldmann (Neuenhain 0-1) 34:44,9 2. Nicole Miethke / Marcel Hellwig (Firefighter Neuenhain) 37:16,9