2. Kronberger Bike+Run: mehr als 200 Starter genießen bestes Wetter und liefern spannende Rennen

2. Kronberger Bike+Run

Nach der erfolgreichen Premierenveranstaltung 2012 stand am 3. Oktober 2013 für die Triathlon-Abteilung des MTV Kronberg die Ausrichtung des 2. Kronberger Bike+Run auf dem Programm. Die Idee, eine Sportveranstaltung für die ganze Familie anzubieten, war voll aufgegangen – die Voranmeldungen hatten bestätigt, dass das Konzept des Bike+Run eine Lücke in der Sportlandschaft schließt.

auf der Strecke im Wald

Bei traumhaftem Sonnenschein gingen mehr als 200 Starter in 2er-Teams auf den abwechslungsreichen Rundkurs durch den Kronberger Wald – ein Teilnehmer läuft, der andere fährt Rad, beide können sich beliebig oft abwech­seln. Auch in diesem Jahr wurden drei ver­schiedene Streckenlängen angeboten. Kinder ab 8 Jahren konnten wieder im kleinen Rennen in Begleitung eines Erwachsenen an den Start gehen und es zeigte sich erneut, dass die Familien diese Art der Sportveranstaltung begeistert annahmen. Sehr viele Starter vom letzten Jahr waren erneut dabei, einige Familien sogar mit bis zu sechs Athleten.

Die beiden kürzeren Distanzen über 4,5 km und 6,0 km richteten sich in erster Linie an Familien und Jugendliche. In diesem Jahr wurde das 6,0km-Rennen aber auch für Teams mit erwachsenen Startern geöffnet, nachdem die Teilnehmer von 2012 diesen Wunsch geäußert hatten.

starkes Rennen auf kleinem Rad: Frederick + Tom Iwans

Das Rennen über 4,5km (2 kleine Runden) dominierte bei den jugendlichen Startern (beide Athleten 10-17 Jahre) das Team „Speed aus Nied 1“ mit Moritz Prause und Nico Rauch in einer Zeit von 19:16 min. Dicht dran war das „iTeam“ mit Bero Siegert und Simon Wimmer (19:29 min) auf Platz 2. „Die Nuckelflaschen“ Jost Wenzel und Martin Vormann belegten in 20:48 min Platz 3.

In dem mit 22 Teams sehr stark besetzen Rennen der Familien (Erwachsener + Kind 8-15 Jahre) lieferten sich die beiden Erstplatzierten aus dem Vorjahr ein heißes Rennen, mussten dann aber den Sieg an die „Weilbach Runners“, Fabian und Leon Klug, abgeben. In schnellen 17:38 min sicherten sich diese den Sieg. Markus und Mika Ehry, „TV Lorsbach/ Team 5Ms2“ und 2012 Sieger auf dieser Strecke, erreichten in 18:16 min Platz 2. Ganz knapp dahinter in 18:19 min positionierte sich das Team „2FAST4YOU“ mit Andreas und Nicolas Hauck.

Platz 3 für Jost Wenzel + Martin Vormann

Seinen 2. Sieg in Folge sicherte sich das Team „TV Lorsbach Youngsters“, Falk Fuhr-Boßdorf und Gerrit Ecknig. In einer Zeit von 23:54 min gewannen sie erneut die Wertung der Jugendlichen (beide Starter 12-17 Jahre) auf der 6km-Strecke (2 große Runden). Auf Platz 2 kam das „Team 2000er“ mit Matthew Ostrem und Tillmann Wagner in 27:03 min. Ein schnelles Mädelsteam sicherte sich Platz 3: Louisa Renowitzki und Victoria Meyer, das Team „Shotgunnippel“ (27:39 min).

Auf der 6km-Strecke dominierte das Team „NoName“ mit Tim Niebergall und Mia Leder die Wertung Jugend (12-17 Jahre) + Erwachsener eindeutig – in einer superschnellen Zeit von 22:54 min verwiesen sie die Konkurrenz auf die Plätze. Rang 2 belegte das Team „Israel-2013“ mit Uwe und Hendrik Martin in 24:40 min, den dritten Platz sicherten sich „Sause Flitz“, Harald und Laurenz Nikutta, in 25:01 min.

Das neu angebotene 6km-Rennen der Erwachsenen – beide Starter über 18 Jahre – dominierten „Die Rüssel Racer“ Bernd und Maria Burow und gewannen in 25:50 min Platz 1. Den Babyjogger mit dabei und trotzdem superschnell unterwegs war das Team „CaNaDa“ mit Darryl und Nadine Cormier, die in starken 26:24 auf Platz 2 kamen. Dicht darauf folgte das Team „MOP“ mit Oliver und Melanie Pfeiffer in 26:53 min auf Platz 3.

Massenstart beim 13km-Rennen

Im Rennen der Erwachsenen über 13km hatte es eine kleine Änderung gegeben: um den Wettkampf für Starter wie auch Zuschauer noch spannender zu gestalten, mussten die Teams nach dem Massenstart zuerst zwei Laufrunden auf der MTV-Bahn absolvieren, dann ging es in den Wald auf den Rundkurs. Bereits nach dem Start des 13km-Rennens und den zwei absolvierten Laufrunden im MTV-Stadion hatte sich das Team „Biketempel 2“ klar in die Führungsposition gebracht und diesen Platz auch nicht mehr abgegeben. Konstantin Lotz und Lucas Teichmann brachten die vier großen Runden auf dem profilierten Kurs durch den Kronberger Wald in starken 44:08 min hinter sich und freuten sich im Ziel über Platz 1. Ein Späßchen hatten sich die Junioren-Triathleten Marius Overdick und Marius Lau gemacht, als sie auf einem ganz normalen Damenfahrrad an den Start gingen. „Jung Brutal Gutaussehend“ bewiesen, dass das Material nicht alleine entscheidend ist beim Bike+Run – Platz 2 in starken 47:02 min! Stefan Zelle und Andreas Bruch, das Team „Radlabor.de“, wurden in 49:12 min Dritte.

In der Mixed-Wertung des 13km-Rennens belegten Hans-Peter und Helena Schliemann, „Ride + Run“, in 53:33 min Platz 1. „Fit for Koeln“ mit Robert Neubauer und Gesine Lorenz folgten in 54:20 min auf Platz 2, „The Neon Flash“ – Jacqueline Krekow und Till Götzelmann – sicherten sich in 54:49 min Rang 3.

Das Team „Sternfrucht“ dominierte die Frauenwertung über 13km. Janine Eickholt und Sarah Kistner ließen keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie die schnellste Zeit (52:30 min) ins Ziel bringen würden, um Platz 1 zu sichern. Julia Nikolopoulos und Joanna Tywczinski, „Die California Liebhaber“, wurden in 52:49 min Zweite, gefolgt vom Team SISTER ACTion mit Iris und Laura Rautenberg in 54:30 min.

gut drauf: Eva Kopatschek + Julia Walch

 

Ein paar Worte des Dankes

Ohne viele, helfende Hände und das Engagement vieler Firmen und Förderer ist es nicht möglich, eine Veranstaltung wie den Bike+Run durchzuführen. Daher wollen wir an dieser Stelle DANKE sagen:

Mehr als 60 Helferinnen und Helfer waren mit viel Engagement und Freude im Einsatz und sorgten dafür, dass der Bike+Run problemlos ablief.

Natürlich gab es auch großzügige Sponsoren, die die Planung und Durchführung ermöglichten: das Fahrrad­geschäft Biketempel aus Eschborn, Frank Grüneisen, Steuerberater + Wirtschaftsprüfer aus Königstein/ Ts. – beide Förderer der ersten Stunde. Und in diesem Jahr neu mit dabei: BMW B+K Kronberg, die auch ein eigenes Team am Start des 13km-Rennens hatten.

Schulte Baufachhandel aus Kronberg war ein weiterer Sponsor des Bike+Run, großzügige Spenden gab es außerdem von Accenture aus Kronberg, der Taunus Sparkasse und der Mainova AG. Außerdem unterstützen das Radlabor Frankfurt und Claudia Freitag vom Freitagsprojekt die Siegerehrung durch zahlreiche, hochwertige Sachpreise. Ehrl Orthopädie und Sport aus Bad Soden, die Santander Bank, der Opel-Zoo Kronberg, das Weingut Knewitz aus Appenheim sowie Schreibwaren Limberger aus Kronberg stellten tolle Sachpreise für die Tombola zur Verfügung. Das Bauunternehmen Alexander Pfaff aus Königstein unterstützte die Vorabeiten wie auch die Durchführung des Bike+Run mit seinem Equipment. Der Verein Feuerwehr Liederbach e.V. und das Deutsche Rote Kreuz Liederbach stellten allerlei Gerätschaften rund ums Catering zur Verfügung. Die Absperrgitter kamen wieder von der IH-Security GmbH aus Bad Soden, TDS Eventservice aus Bad Soden stellte Profiequipment für Musik und Moderation zur Verfügung. Danke auch an Dr. Barbara Müllerleile für ihren ehrenamtlichen Einsatz als Rennärztin.

Die Triathleten des MTV freuten sich auch über die beiden offiziellen Vertreter, die dem 2. Kronberger Bike+Run einen Besuch abstatteten: neben Stadtrat Hans-Robert Philippi von der Stadt Kronberg/ Ts. war auch wieder HTV-Vizepräsident Peter Richter nach Kronberg gekommen. Beide waren begeistert über die tolle Stimmung, die vielen Starter und Konzept des Sporttages für die ganze

Ergebnisse

Bilder

Auf unserer Bestellseite könnt ihr euch die Bilder des Tages anschauen und natürlich auch gleich bestellen. Viel Spaß.