Woogsprint in Darmstadt: Platz 2 für die Damen – Herren nach 2. Rennen auf Tabellenplatz 5

2. Woogsprint in Darmstadt

Ein Triathlon-Fest der Superlative war der 2. Woogsprint in Darmstadt: rund 1.300 Starter kamen bei hochsommerlichen Bedingungen in die Darmstädter Innenstadt, um bei den Rennen der Deutschen Meisterschaft der Altersklassen, der 2. Triathlon Bundesliga, sämtlicher Hessischen Ligen, dem Volkstriathlon sowie den Hessischen Meisterschaften der Schüler, Jugend und Junioren anzutreten und stellten den DSW Darmstadt vor eine große Organisations-Herausforderung.

Im Rahmen der Deutschen Meisterschaften für die Altersklassen starteten auch sämtliche Hessische Ligen, so dass die beiden MTV-Teams der Damen und Herren neben den Plätzen im Liga-Ranking gleichzeitig auch um die DM-Ränge kämpften.

2. Hessische Triathlon-Liga: Damen

Für das MTV-Damenteam war der Woogsprint zugleich das erste Rennen in der neuen Liga-Saison. Zu bewältigen waren von den DM- und Ligastartern 750m im Naturfreibad Großer Woog, 20km Radstrecke auf der Bundesstraße und anschließende 5km Laufen auf einem Rundkurs am Woog.

Platz 2 für Ina, Martina, Nina + Nicki
Platz 2 für Ina, Martina, Nina + Nicki

Am Start bei den Damen waren die beiden Neuzugänge Martina Lang und Nicole Ensminger sowie Ina Brümmer und Nina Anna Kuhn. Martina Lang kann in ihrer Sportlerinnenkarriere viele Erfolge auf allen Distanzen aufzählen und gehört trotz des deutlich reduzierten Trainingsumfanges weiterhin zu den ganz starken Athletinnen – nicht nur in ihrer Altersklasse! Umso mehr hatten sich die MTV-Damen im Winter gefreut, als Martina ihren Vereinswechsel nach Kronberg bekannt gegeben hatte. Der Zugang von Nicole Ensminger ins MTV-Damenteam wurde ebenso freudig aufgenommen, denn auch sie blickt neben einer Jugend als Leistungsschwimmerin auf viele Jahre Triathlonerfahrung zurück und ist als starke Wettkämpferin bekannt.

Das Schwimmen lief für das MTV-Quartett ordentlich, auf der Radstrecke hatten alle vier damit zu tun, sich nicht in Windschattenverdächtige Situationen zu begeben – sehr viele Athletinnen fuhren kreuz und quer und machten es den Anderen schwer, sich regelkonform zu verhalten. Das abschließende Laufen deutete bereits das Hitzerennen der Jugend am Mittag an und alle hatten mit den bereits hohen Temperaturen zu kämpfen.

Im Ziel wurde Martina direkt in die Dopingkontrolle geleitet, so dass eine erste Einschätzung des Rennens mit dem gesamten Team nicht möglich war. Die Ergebnisse der DM-Wertung waren nicht überragend (Martina 5./ W45, Nicki 10./ W30, Nina 10./ W40) und es stellte sich heraus, dass Ina aufgrund einer fehlenden Laufrunde disqualifiziert worden war – die Stimmung also ein wenig getrübt…. Umso überraschender dann das Ergebnis im Liga-Ranking: mit den Gesamtplätzen 3 (Martina, 1. W45), 9 (Nicki, 4. W30) und 14 (Nina, 2. W40) hatte das Team den 2. Platz in der Tageswertung erzielt! Eine tolle Ausgangssituation für den nächsten Ligastart bei der Kurzdistanz des Edersee-Triathlons in Waldeck Ende Juni.

3. Hessische Triathlon-Liga: Herren

Nach ihrem sehr gut verlaufenen Saisonauftakt mit Platz 3 in Baunatal war die Marschrichtung für die MTV-Herren beim Woogsprint klar: alles geben und möglichst den Platz halten! Das Team mit den Routiniers Volker Tirp, Stefan Voigt und Lukas Pfaff wurde in Darmstadt komplettiert von den Jugendlichen Santino Miceli und Felix Lembke, die bereits in Baunatal maßgeblich beteiligt waren am sehr guten Ergebnis.

Felix + Lukas auf der Flucht

Leider war das Glück an diesem Tag nicht auf der Seite der MTV-Herren… Auch in diesem Rennen gab es viel Durcheinander auf der Radstrecke und Stefan wie auch Felix gerieten ohne ihr Verschulden in einen Verweis für Windschattenfahren durch einen der Wettkampfrichter. Neben der üblichen einminütigen Strafe, die in der Penalty-Box abzusitzen war, wurden die beiden mit einem Pulk von ca. 10 Leuten einige Zeit durch den Wettkampfrichter für die Belehrung angehalten – die Motivation war danach leider ein wenig im Keller…

Im Ranking der Deutschen Meisterschaften der Altersklassen erreichte Lukas Platz 31 in der M20, Volker wurde 28. in der M45, Stefan 47. in der M30. Die beiden Jugendlichen wurden aufgrund des Reglements in der DM nicht gewertet.

In der Wertung des Ligarennens kam Lukas im Gesamtklassement auf Rang 22 (4. M20), Volker belegte Platz 23 (3. M45), Santino wurde 29., Felix 32. und Stefan erreichte an Position 34 (11. M30) das Ziel. Am Ende reichte dies nur für Platz 7 im Tagesranking – nicht das erhoffte Ergebnis für die Herren… Nach diesem zweiten Rennen belegen die Herren aktuell Rang 5 in der Tabelle – der nächste Wettkampf findet im August in Form eines Teamwettbewerbes in Fuldatal statt.

2. Woogsprint Triathlon - Dt. Meisterschaft + Hessische Triathlonliga (0,75-20-5)

NameZeitAKPlatz
187Lukas Pfaff01:10:25 (00:14:30/00:01:45/00:33:31/00:01:42/00:18:55) M2031
194Volker Tirp01:10:44 (00:12:10/00:02:23/00:32:20/00:02:09/00:21:39) M4528
259Santino Miceli01:13:07 (00:13:52/00:01:53/00:33:50/00:01:41/00:21:48) kDMM22
284Felix Lembke01:14:28 (00:14:11/00:01:39/00:34:28/00:02:36/00:21:31) kDMM24
32Martina Lang01:15:29 (00:13:42/00:01:56/00:35:36/00:01:54/00:22:19) W455
313Stefan Voigt01:15:47 (00:15:14/00:02:00/00:34:28/00:02:48/00:21:16) M3047
63Nicole Ensminger01:19:03 (00:12:10/00:01:57/00:37:28/00:01:55/00:25:31) W3010
74Nina Anna Kuhn01:20:14 (00:15:17/00:02:01/00:36:36/00:02:07/00:24:12) W4010